Volleyball: Sander Damen verpassen Tabellenspitze in der Oberliga VoR gelingt die Derby-Revanche

Paderborn (WB/ve). Die Volleyballerinnen des SV Sande haben erneut die Chance verpasst, die Tabellenspitze der Oberliga zu erklimmen. Beim SC Hennen gab es eine 1:3-Niederlage. Zuvor verlor Spitzenreiter TV Hörde in Werne. VoR Paderborn gewann das Oberliga-Derby beim SC Grün-Weiß Paderborn mit 3:0.

Susanna Turner freut sich über den 3:0-Sieg des VoR Paderborn beim SC Grün-Weiß Paderborn.
Susanna Turner freut sich über den 3:0-Sieg des VoR Paderborn beim SC Grün-Weiß Paderborn. Foto: Agentur Kick

Damen-Oberliga

SC Grün-Weiß Paderborn - VoR Paderborn 0:3. VoR gelang die Revanche für die 0:3-Hinspielniederlage eindrucksvoll. Nach einem 25:21 im ersten Durchgang führten die Grün-Weißen im zweiten Satz deutlich. Eine Aufschlagserie von Jana Hölscher und einige knappe Schiedsrichterentscheidungen zugunsten der Gäste brachten mit dem 29:27 die Vorentscheidung. Der dritte Durchgang verlief beim 25:17 recht eindeutig. »Wir haben die Nervosität schnell ablegen können und nach dem knapp gewonnenen zweiten Satz das Match souverän nach Hause gebrach«, sagte VoR-Trainerin Susanna Turner. Der SC Grün-Weiß Paderborn rutscht auf einen direkten Abstiegsplatz ab. Am Sonntag gab es im Halbfinale des Bezirkspokals erneut das Match GW gegen VoR. Auch diesmal siegte VoR mit 3:0. Beide Teams waren ersatzgeschwächt angetreten. Bis zur Satzmitte war die Partie in allen drei Durchgängen ausgeglichen, ehe VoR davonzog. Die Paderborner stehen damit im Finale, das am 25. März ausgetragen wird.

SC Hennen - SV Sande 3:1. Beim Regionalliga-Absteiger war der erste Durchgang bereits hart umkämpft, Hennen siegte mit 26:24, zuvor führte Sande mit 23:19. Nach dem 25:19 für den Gastgeber im zweiten Satz schien die Parte gelaufen zu sein. Mit Hannah Wegener und Pia Klatte wurden zwei Spielerinnen eingewechselt, die neuen Schwung brachten und mit dazu beigetrugen, dass Sande den dritten Durchgang mit 25:21 gewann. Im vierten Satz lag Sande mit 0:3 zurück, holte jedoch auf. Am Ende gab es zwei Fehler, die zum 25:23 für Hennen führten. »Wir haben schlecht geblockt und hatten Annahmeprobleme«, so Trainer Markus Brockhoff.

Damen-Verbandsliga

SV Sande II - SV 1860 Minden 0:3. Gegen Minden fand die Reserve des SV Sande nicht richtig zu seinem Spiel und machte zu viele Fehler. Die Gäste siegten mit 25:21, 25:15 und 25:14 recht deutlich.

Herren-Verbandsliga

TuS Saxonia Münster - VBC Paderborn II 3:0. Nach dem klaren 25:16 für den Gastgeber im ersten Satz hielt die Regionalliga-Reserve in den weiteren Sätzen gut mit und musste sich nur knapp mit 27:29 und 26:28 geschlagen geben.

Die Partie des VC Altenbeken/Schwaney gegen den Meister TSV Gievenbeck wurde auf den 10. März verlegt.

Herren-Landesliga

DJK Delbrück II - TV Brilon 3:1. »Mit dieser Leistung kann ich zufrieden sein. Wir haben einiges ausprobiert. Unser Nachwuchsspieler Niklas Siemer hat durchgespielt und eine gute Leistung gezeigt«, freute sich Delbrücks Trainer Arne Steffen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.