Fußball-Abteilung des SV Marienloh ist gewachsen Alexander Möbis neuer Jugendleiter

Paderborn (WB). Der SV Marienloh hat einen neuen Jugendleiter: Alexander Möbis wurde als Nachfolger von Gerda Fieseler gewählt. Sie wird kürzer treten, dem Fußball-Vorstand jedoch als stellvertretende Jugendleiterin weiterhin zur Verfügung stehen.

Alexander Mertens (rechts), Leiter der Fußball-Abteilung des SV Marienloh, dankt Alexander Möbis (links) und Gerd Runde für ihr Engagement im Jugendbereich.
Alexander Mertens (rechts), Leiter der Fußball-Abteilung des SV Marienloh, dankt Alexander Möbis (links) und Gerd Runde für ihr Engagement im Jugendbereich.

Abteilungsleiter Alexander Mertens stellte fest, dass die Fußball-Abteilung auch im vergangenen Jahr stark gewachsen sei. Ausdrücklich hob er den unermüdlichen Einsatz von Gerda Fieseler, Alexander Möbis und Gerd Runde hervor, die sich im Jugendbereich einmal mehr im besonderen Maße engagierten.

Anschließend blickte Geschäftsführer Markus Kohaupt auf 2017 zurück. Bei den vielen Veranstaltungen hob er den F-Jugendfamilientag des FLVW Paderborn mit mehr als 90 Mannschaften, die Ferienfreizeit in den Sommerferien mit mehr als 60 Kindern und natürlich das Marienloher Oktoberfest mit mehr als 500 Gästen hervor. Ein besonderer Höhepunkt war die Austragung des internationalen Herbst-Cups für U 13-Mannschaften, den der SV Marienloh erstmalig in Kooperation mit dem SV Heide Paderborn und Fortuna Schlangen austrug.

Claas Teipel, Trainer der 1. Mannschaft, beleuchtete die sportliche Situation seines Teams. Ein Jahr nach dem bitteren Abstieg aus der Bezirksliga belegte man in der Kreisliga A in der Saison 2016/2017 Platz drei. In der aktuellen Saison liegt die Mannschaft ebenfalls auf Rang drei. Bei sieben Punkten Rückstand auf den Tabellenführer FSV Bad Wünnenberg/Leiberg habe man das Rennen um den Aufstieg noch nicht aufgegeben. Höhepunkt des Jahres war das Kreispokalfinale, welches der SVM nur knapp gegen den Landesligisten aus Bad Lippspringe verlor.

Die Zweite belegte in der Kreisliga A als Aufsteiger einen guten Mittelfeldplatz. Aktuell steht das Team von Markus Bäumler auf Rang 14 und strebt als Saisonziel den Klassenerhalt an.

Möbis ging in seinem Bericht über die Jugendabteilung ebenfalls auf die positive Mitgliederentwicklung ein. Dies sei ein positiver und erfreulicher Trend, stelle die Jugendabteilung und den gesamten Verein jedoch vor große Herausforderungen, sagte er mit Blick auf die Zukunft. Aktuell stellt die Jugendabteilung 13 Mannschaften, die in der Rückserie am Spielbetrieb teilnehmen. Aus heutiger Sicht wird sich die Zahl im Sommer noch einmal erhöhen. In diesem Zusammenhang hob Möbis hervor, dass man auf Grund dieser Entwicklung weiterhin auf der Suche nach Trainern und Betreuern sei.

Im weiteren Verlauf wurden Mertens als Abteilungsleiter und Markus Kohaupt als Geschäftsführer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Den neuen Jugendleiter Möbis unterstützen die wiedergewählten Ferdi Schlenger-Meyer, Willi Hoppe, Andre Israel, Hendrik Fieseler (alle Festausschuss) und Nikolas Wicker (Schiedsrichterobmann).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.