Tennis-Talent des TC Grün-Weiß Paderborn kämpft um ersten Weltranglistenpunkt Karlo Cubelic lebt seinen Traum

Paderborn (WB/AK). Er ist gerade 20 Jahre alt und in diesem Winter die Nummer zwei des Hallen-Westfalenligisten TC Grün-Weiß Paderborn. Seit seinem Abitur am Goerdeler-Gymnasium lebt er seinen Traum: Karlo Cubelic ist unterwegs auf der internationalen Turnier-Tour der Tennis-Profispieler.

Wohlfühloase TC GW Paderborn (Foto oben): Karlo Cubelic inmitten seiner Teamkollegen Henrik Rodenbüsch (vorn) und Phillip Scholz (rechts) beim Seitenwechsel. Dahinter steht sein Vater und Trainer Ante Cubelic. Der 20-Jährige (Foto rechts) kämpft um den ersten Weltranglistenpunkt.
Wohlfühloase TC GW Paderborn (Foto oben): Karlo Cubelic inmitten seiner Teamkollegen Henrik Rodenbüsch (vorn) und Phillip Scholz (rechts) beim Seitenwechsel. Dahinter steht sein Vater und Trainer Ante Cubelic. Der 20-Jährige (Foto rechts) kämpft um den ersten Weltranglistenpunkt. Foto: Agentur Klick

Cubelic hat in den vergangenen drei Jahren eine rasante Entwicklung durchgemacht. Das bei Kreis-Jugendturnieren zwar immer auf vorderen Plätzen zu findende, aber im Vergleich zu seinen Altersgenossen kleingewachsene und körperlich unterlegene, Talent ist zu einem 1,90-Meter-Mann herangewachsen und auch sportlich in höhere Regionen vorgestoßen. An die Top-100 auf der Herren-Rangliste des Deutschen Tennisbundes (DTB) hat er sich als aktuelle Nummer DTB-126 herangepirscht und auch in den Statistiken der ATP taucht der Name Karlo Cubelic schon seit einiger Zeit auf. Zwar noch ohne Ranglistenplatzierung, doch das zu ändern ist das vordere Ziel von Cubelic. »Ich möchte so schnell wie möglich meinen ersten Weltranglistenpunkt gewinnen und auf die ATP-Liste«, sagt er. Gelegenheit dazu hat er noch beim bis zum Sonntag dauernden und mit 15.000-US-Dollar Preisgeld dotierten ITF-Future-Turnier in Kaarst, wo er aufgrund einer Wildcard direkt für das Hauptfeld qualifiziert ist. Dort traf er gestern auf den einen Monat jüngeren Valentin Günther (ATP 1196) aus Haaren und verlor mit 7:6, 4:6, 4:6.

"

Als einer der Top-10 seines Jahrganges hat man Chancen auf Ausrüster-Sponsorenverträge

Karlo Cubelic

"

Die Notierung auf der Deutschen Herren-Rangliste spielt für Cubelic eine eher untergeordnete Rolle. Relevanter ist für ihn der Blick auf die nationalen Platzierungen eines Jahrganges. »Als einer der Top-10 seines Jahrganges hat man Chancen auf Ausrüster-Sponsorenverträge«, sagt er. Und genau zu diesen, in 1998 geborenen zehn besten Deutschen gehört er seit Anfang des Jahres. Der Start in eine Profilaufbahn ist finanziell kein leichtes Unterfangen: »Ich erhalte große Unterstützung von meinen Eltern, die mir ermöglichen, meinen Traum zu leben und meine Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen.«

Vater Ante fungiert zugleich auch als persönlicher Coach. Cubelic Senior ist langjähriger Vereinstrainer im TC Grün-Weiß Paderborn und so nahm Karlo bereits als Dreijähriger einen Tennisschläger in die Hand. »Ich bin mit Tennis aufgewachsen, und mit meinem Vater viel im Verein und von Anfang an mit großer Begeisterung auf dem Platz«, blickt der Junior zurück.

Bei einer Körpergröße von 1,90 Meter liegt es nahe, dass Cubelic ein aggressives, offensives, von seinem Linkshänderaufschlag und seiner starken Vorhand dominiertes Tennis spielt, das bei Netzangriffen von einer großen Reichweite profitiert. Die für seinen Spielstil erforderliche gute Schlagtechnik hat ihm der Vater mit auf den Weg gegeben, die zur Länge notwendige körperliche Robustheit eignet sich Cubelic sich derzeit mit viel Disziplin an. »Ich muss im immer wichtiger werdenden Fitnessbereich nachlegen und komme dabei ganz gut voran«, sagt er.

Da er sich im diesem Jahr zuvorderst Turnierteilnahmen vorgenommen hat, weiß er noch nicht, wie nach der laufenden Hallensaison seine Aktivitäten für die GW-Herren im Mannschaftsspielbetrieb aussehen können. Den Reiz und die Herausforderung, in der Regionalliga oder 2. Bundesliga zu spielen, verspüre er aber auch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.