Turnierserie in Altenbeken: Siege für die Gastgeber, Etteln und Upsprunge Spannung auf dem »Heiligen Rasen«

Altenbeken (WB). Auch das zweite Wochenende der 21. Auflage der Hallenkunstrasenturniere des ESV TuS 98 Altenbeken war an Spannung kaum zu überbieten. So brauchte die Reserve der Gastgeber im Halbfinale (gegen den FC Langeland) und im Finale (FC Dahl/Dörenhagen) des C-Liga-Turniers jeweils das Neunmeterschießen, um erfolgreich zu sein.

Die Damen des SV Upsprunge freuten sich beim Egge-Cup nach dem knappen 2:1 gegen den SV Kollerbeck über die geglückte Titelverteidigung. Auch das Firmenturnier wurde via Neunmeterschießen entschieden. Finke Formenbau setzte sich gegen die Auswahl der Polizei Paderborn durch.

Erstmals dabei und gleich Erster – so erging es dem SV BW Etteln beim Sparda-Bank-Cup. Die Blau-Weißen besiegten im Halbfinale die DJK Mastbruch (4:0) und im Finale die SG Haaren/Helmern (4:1) in beeindruckender Manier. Rang drei sicherte sich der Gastgeber mit einem 5:1 gegen die DJK.

Jetzt stehen die Routiniers und Fanclubs im Mittelpunkt

Von Freitag, 19. Januar, an stehen dann vor allem die Routiniers am Ball im Mittelpunkt. Die Alte-Herren-Mannschaften Ü 40 (Freitag, 18.30 Uhr), Ü 32 (Samstag, 16 Uhr) und Ü 50 (Sonntag, 9.30 Uhr) werden auf dem »Heiligen Rasen der Eggelandhalle« (O-Ton, von Moderator Karl-Albert Lira) im Einsatz sein. Zudem steht das große Fanclub-Turnier mit 16 Mannschaften auf dem Programm, das am Samstag um 9 Uhr beginnt. Weitere Informationen und alle Ergebnisse finden sich im Netz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.