ESV TuS 98 Altenbeken: Neue Verordnung sorgt für mehr Rechtssicherheit Wende im Sportplatzstreit

Altenbeken  (WB). Der Neujahresempfang des ESV TuS 98 Altenbeken ist traditionell der Tag, den Sportlerinnen und Sportlern der Eggegemeinde Danke zu sagen, die sich über lange Jahre ehrenamtlich engagiert haben. Die Festrede hielt der Bundestagsabgeordnete Dr. Carsten Linnemann.

Vorstand und Ehrengäste des ESV TuS Altenbeken mit den geehrten Mitgliedern (von links): Michael Schäfers (2. Vorsitzender), Bernhard Koch (Vorsitzender), Gerd Dorenkamp (Geschäftsführer), Michael Vogt (VDES Verdienstnadel in Silber), Hans-Jürgen Wessels (Bürgermeister), Meline Keinerknecht (VDES Verdienstnadel in Silber), Josef Höwelkröger (Kreisehrenamtsbeauftragter Fußballkreis Paderborn), Agnes Brodück (FLVW-Verdienstnadel in Silber), Dietmar Ape (Kreisvorsitzender), Franz-Josef Vonnahme (VDES Ehrennadel in Gold), Günter Koch (VDES/Verband Deutscher Eisenbahnersportvereine), Michael Bieling (VDES Ehrennadel in Gold), Siegfried Daheim (VDES), Roland Voß (FLVW-Verdienstnadel in Gold), Oliver Jockel (stellvertretender Geschäftsführer) und MdB Dr. Carsten Linnemann.
Vorstand und Ehrengäste des ESV TuS Altenbeken mit den geehrten Mitgliedern (von links): Michael Schäfers (2. Vorsitzender), Bernhard Koch (Vorsitzender), Gerd Dorenkamp (Geschäftsführer), Michael Vogt (VDES Verdienstnadel in Silber), Hans-Jürgen Wessels (Bürgermeister), Meline Keinerknecht (VDES Verdienstnadel in Silber), Josef Höwelkröger (Kreisehrenamtsbeauftragter Fußballkreis Paderborn), Agnes Brodück (FLVW-Verdienstnadel in Silber), Dietmar Ape (Kreisvorsitzender), Franz-Josef Vonnahme (VDES Ehrennadel in Gold), Günter Koch (VDES/Verband Deutscher Eisenbahnersportvereine), Michael Bieling (VDES Ehrennadel in Gold), Siegfried Daheim (VDES), Roland Voß (FLVW-Verdienstnadel in Gold), Oliver Jockel (stellvertretender Geschäftsführer) und MdB Dr. Carsten Linnemann.

Die besten Nachrichten hatte aber zunächst Hans Jürgen Wessels mitgebracht. Denn der Bürgermeister wusste über eine positive Wende aus Sicht des Sportvereins im »Sportplatzstreit« zu berichten. Die neue Sportanlagenlärmverordnung wird laut Wessels in vielen Punkten für mehr Rechtssicherheit sorgen. So würden eine Umwandlung eines Sportplatzes zu einem Kunstrasenplatz oder eine Erneuerung einer Flutlichtanlage nicht mehr wie ein Neubau einer Sportstätte gelten, so der Bürgermeister. Damit entfalle auch ein erneutes Genehmigungsverfahren. Außerdem sei künftig eine höhere Lärmbelastung erlaubt, was zu längeren Nutzungszeiten führen könnte.

»Für Carsten Linnemann ist das ein Heimspiel. Er ist in der Gemeinde aufgewachsen und hat hier noch viele Freunde aus seiner Jugend in Schwaney«, sagte der Vorsitzende Bernhard Koch in seiner Begrüßung. Linnemann nahm in seinem Vortrag Bezug auf sein neues Buch mit dem Titel »Die machen doch eh, was sie wollen«. Er stellte fest: »Menschen, die sich im Sportverein, Schützenverein, Musikverein, der Feuerwehr oder anderen Vereinen engagieren, erlernen Sozialkompetenz.«.

Ruhiges und entspanntes Jahr 2016

Im festlichem Rahmen des Eggemuseums ließ Koch das Sportjahr noch einmal Revue passieren. Insgesamt war es für den ESV TuS 98 Altenbeken ein ruhiges und entspanntes Jahr 2016. Veränderungen gab es allerdings in der Geschäftsführung des Vereins: Gerd Dorenkamp rückte als Nachfolger von Mark Buschmeier zum Geschäftsführer auf. Oliver Jockel wurde dessen Stellvertreter.

Die Fußballer konnten sich in der neu geordneten Kreisliga A mit einem Mittelfeldplatz etablieren und auch die Tischtennisabteilung verbuchte einige Erfolge. Zudem richtete die Abteilung die Bezirksmeisterschaften für den Eisenbahnersportverband aus. Die Gymnastikabteilung wird zum Mittelpunkt der Sportlerinnen und Sportler, die ohne Wettkampfgedanken etwas für ihre Gesundheit tun wollten.

Mit der Silbernen Vereinsnadel des FLVW ehrten der Fußballkreisvorsitzende Dietmar Ape und der Ehrenamtsbeauftragte Josef Höwelkröger Agnes Brodrück als »helfende Hand« im Verein. Roland Voß durfte sich über die Goldene Verbandsnadel freuen. Der immer noch bei den Alten Herren aktive Kicker steht für eine typische Vereinslaufbahn: Fußballer, Schiedsrichter, Kassierer der Alten Herren und dann Schatzmeister der Fußballabteilung.

Silberne Verdienstnadel

Der Bezirksvorstand der Eisenbahnsportvereine, vertreten durch Siegfried Daheim und Günter Koch, ehrte mit der Silbernen Verdienstnadel Milene Keinerknecht. Sie hat die Gymnastikabteilung erfolgreich mitaufgebaut und sich dort auch jahrelang als Trainerin engagiert. Vorstandsmitglied Michael Vogt bekam die gleiche Ehrung. Vogt steht jedem Vereinsmitglied bei Beratungsfragen zur Verfügung. Viele kennen ihn auch als Vereinsfotografen.

Die Goldene Ehrennadel der Eisenbahner erhielten Franz Josef Vonnahme und Michael Bieling für ihre sportlichen Lebensleistungen in der Handballabteilung. Vonnahme hütete noch jahrzehntelang das Tor der Fußballer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.