Eichen-Cup der TuRa Elsen unter der denkmalgeschützten Eiche mit Wertung für die DTB-Rangliste Die deutsche Tenniszukunft schlägt auf

Elsen (WB). Spitzentennis gibt es in dieser Woche beim ersten Teil des Eichen-Cups 2015 in Elsen zu sehen. Die Tennisabteilung der TuRa Elsen veranstaltet vom 8. bis zum 12. Juli ein Turnier mit Wertung für die Rangliste des Deutschen Tennisbundes (DTB). Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei.

Vorjahres-Halbfinalistin Estella Jäger tritt beim Eichen-Cup als Deutschlands Nummer eins der U-16-Juniorinnen an.
Vorjahres-Halbfinalistin Estella Jäger tritt beim Eichen-Cup als Deutschlands Nummer eins der U-16-Juniorinnen an. Foto: Agentur Klick

»Wir bieten interessantes Tennis für das ganze Hochstift und hoffen auf viele Zuschauer«, sagt Turnierchef Heinz Bokel beim Blick auf die Namen in den Meldelisten. Darin sind unter anderem hoffnungsvolle bundesdeutsche Nachwuchstalente notiert. Bokel konstatiert erfreut: »Bei uns schlägt die deutsche Tenniszukunft auf.«

Und die hat ihre Wurzeln mitunter in Ostwestfalen oder gar im Hochstift. Das gilt beispielsweise für Estella Jäger (TC Kaunitz). Beim Eichen-Cup 2014 erreichte die 15-Jährige aus Delbrück das Halbfinale. Ein Jahr danach tritt Jäger als aktuelle Nummer eins der U-16-Juniorinnen Deutschlands auf den TuRa-Plätzen (Am Schlengerbusch 31) an. Nationale Tennishoffnungen ruhen auch auf Luisa Meyer auf der Heide (TC BW Halle). Die mittlerweile 13-Jährige hat sich inzwischen zur Nummer eins der deutschen U-14-Juniorinnen gemausert. 13 Jahre jung ist auch Anne Elisa (Kamen-Methler), die als Nummer sechs der Deutschen U-14-Juniorinnen am Start ist. Mit der Ex-Salzkottenerin Lisa Halfmann (Halle) schlägt zudem eine Paderborner Ex-Kreismeisterin unter der denkmalgeschützten Eiche auf.

Bestens bekannt im Kreis Paderborn sind auch der Haarener Valentin Günther und Louis Weßels vom Bielefelder TTC. Beide trainierten viele Jahre auf der TuRa-Platzanlage im dort beheimateten Leistungsstützpunkt des Westfälischen Tennisverbandes und vertraten die Bundesrepublik vergangenen September mit der U-16-Nationalmannschaft beim Junior-Davis-Cup in Mexiko. 2014 erreichten die beiden Youngster in Elsen das Viertelfinale.

Das DTB-Turnier (Damen- und Herren-Einzel mit jeweils 32 Startern, Haupt- und Nebenrunde) des Eichen-Cups ist dieses Mal mit 6.000 Euro Gesamtpreisgeld dotiert. Darüber hinaus streiten die Teilnehmer um die begehrten Wertungspunkte für die Deutsche Rangliste. Am Donnerstag, 9. Juli, findet von Mittag an die Qualifikation (Herren) statt. Die Matches der Hauptfelder beginnen am Freitag (1. und 2. Runde) von 10 Uhr an. Samstag (Viertel- und Halbfinals) geht es ebenfalls um 10 Uhr los. Die Endspiele laufen am Sonntag von 11 Uhr (Nebenrunde von 10 Uhr an).

Der zweite Teil des Eichen-Cups 2015, das Leistungsklassen-Turnier, folgt vom 6. bis 9. August. Gespielt werden Einzelkonkurrenzen (mit Nebenrunde) für Damen und Herren (Leistungsklassen LK 10 bis 23) sowie Herren 30 und Herren 40 (LK 1 bis 23). Meldungen sind bis zum 2. August online möglich über die Turnierplattform »Mybigpoint«. Das Nenngeld beträgt 25 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.