Ligastrafe kostet Paderborn Baskets wichtige Punkte Abstieg wegen Technik-Panne

Paderborn (WB). Eine defekte Anzeigetafel kommt die Finke Baskets Paderborn teuer zu stehen. Wegen abgezogener Punkte droht nun der Abstieg. 

Enttäuschung für die Anhänger: Technikpanne verursacht Abstieg.
Enttäuschung für die Anhänger: Technikpanne verursacht Abstieg. Foto: Stefan Hörttrich

Weil die Anlage beim Heimspiel gegen Chemnitz am 13. März zu Beginn nicht funktionierte und die Partie deshalb erst mit einer Verzögerung von 25 Minuten beginnen konnte, wurde die Begegnung nun mit 0:20 gegen den ehemaligen Erstligisten gewertet. Zudem wird ihnen ein weiterer Punkt abgezogen.

Die Entscheidung hat weitreichende Folgen: Paderborn fällt durch dasUrteil mit nun 17 Punkten auf den 15. Tabellenplatz zurück und steht damit als Absteiger fest. Chemnitz, das gegen die 62:69-NiederlageProtest eingelegt hatte, ist dagegen gerettet

.Die Paderborner Verantwortlichen reagierten fassungslos auf die Entscheidung der ProA. »Schocknachricht aus dem Büro der 2. Liga«, schrieb der Club auf seiner Homepage. Ein »Windows-Zwangsupdate« seiverantwortlich für die Probleme mit der Anlage und den verspätetenSpielbeginn gewesen. Der Verein kündigte an, gegen das Urteil »anwaltlich vorgehen« zu wollen.

Kommentare

unverhältnismäßige Strafe - fehlende Verantwortung von ProLeistungssport

Es wäre bitter, wenn die Baskets für Versäumnisse bezahlen müssen, die sie nicht zu verantworten haben. Die harte Reaktion der Liga hängt mit der Vorgeschichte zusammen. Die Anzeigetafel hat über Wochen nicht funktioniert. Wenn die Baskets etwas von einer Firma (Pro Leistungssport) leihen, muss man erwarten, dass diese die Probleme schnell in Ordnung bringt. Das war hier nicht der Fall und hat uns in den Fokus gerückt, auch wenn das ausschlaggebende Problem ein anderes war.

Strafen sollten zudem in angemessener Relation zum Problem stehen. Das ist hier nicht erkennbar. Trier hat nur vier Punkte Abzug bekommen, obwohl sie ihr Budget falsch angegeben haben.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.