Hövelhofer Timo Kewitz fährt beim Slalom-Pokal auf Platz fünf Konstant in der Kartspitze

Hövelhof (WB). Beim ADAC-Jugend-Kart-Slalom-Pokal haben junge Sportler aus Hövelhof gute Ergebnisse erzielt. Timo Kewitz fuhr in seiner Altersklasse auf den fünften Platz.

Timo Kewitz aus Hövelhof fährt in dieser Kartsaison konstant in die Top 10.
Timo Kewitz aus Hövelhof fährt in dieser Kartsaison konstant in die Top 10. Foto: Andreas Kewitz

Bei dem Rennen fahren die Jugendlichen in einem 6,5 PS starken Honda-Viertakter. Die Acht- bis 18-Jährigen erreichten mit ihren Karts Geschwindigkeiten bis zu 60 Stundenkilometer und absolvierten einen Pylonen-Parcours. Die Geschwister Timo und Lisa Kewitz fahren seit Jahren in der Jugend-Kartgruppe des MSC Schloß Holte-Stukenbrock.

Timo Kewitz (16) besucht das Gymnasium Verl und fährt seit Saisonbeginn in der Klasse 5 (Jahrgang 2000-2002) um Punkte in der ADAC-Meisterschaft. Die Ergebnisse zeigen, dass zwischen Platz eins und Platz zehn oft weniger als drei Sekunden liegen: Für einen Wettkampf mit zwei Wertungsrunden trennen die Fahrer manchmal nur wenige Zehntelsekunden. Timo Kewitz fuhr in dieser Saison konstant in die Top 10 und schaffte es im vorletzten Rennen auf Platz fünf. »Für die letzten Läufe muss ich noch an meiner Form arbeiten, um die Figuren ruhiger und runder zu fahren. Jede Lenk-Korrektur und jeder Haken in der Fahrt kosten wertvolle Zehntel, die mir dann am Ende fehlen«, sagte Timo Kewitz.

Platzierung im hinteren Drittel

Für seine Schwester Lisa Kewitz lief es nicht optimal. Die 14-Jährige, die im Vorjahr bestes Mädchen in der Klasse 3 war, tritt in dieser Saison in der höheren Klasse 4 an. Gesundheitliche Probleme ließen eine Fahrt in die Top 10 nicht zu. Sie musste sich mit einer Platzierung im hinteren Drittel zufrieden geben. Besser lief es für sie beim nächsten Rennen: Beim MSC Thüle holte sich Lisa Kewitz den Pokal »Beste Dame« in der Klasse 4.

Henry Lüke tritt in der Klasse 4 an. Seine Saisonbilanz lautet: vier Pokalplätze und ein Podiumsplatz. Er gehört damit zu den Top 3 der OWL-Fahrer in seiner Wertungsklasse. Melissa Matuschke (10) kämpft zurzeit noch mit dem Aufstieg in die Klasse 2 (Jahrgang 2007-2008) – behauptet sich auf Platz 16 im 25 Fahrer starken Klassement. Ebenfalls in dieser Klasse vertreten ist Leon Rempel, der vier Plätze hinter Melissa liegt.

Elias Lange liegt weit vorne

In der mit 20 Teilnehmern besetzten Wertungsklasse 3 (Jahrgang 2005-2006) hat Dennis Rempel (13) seine Top-Form gefunden. Er fuhr konstant in die Pokalränge. Beim MSC Thüle Paderborner-Land gelang ihm wieder der Sprung aufs Treppchen (Platz zwei). Elias Lange, mit neun Jahren jüngster Fahrer des MSC, liegt in seiner Altersklasse nach acht von 13 Wettkämpfen weit vorne: In der aktuellen OWL-Wertung liegt er auf Platz drei. Am 2. September richtet der MSC Schloß Holte-Stukenbrock zum vierten Mal einen ADAC-Meisterschaftslauf aus. Von 8.30 Uhr an öffnen sich die Tore zum Gelände der Firma Köhler und Bandl an der Tenge-Rietberg-Straße 91-95.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.