U19-Turnier in Stemwede: »Mühlis« gelingt ein 1:1 Punktgewinn sorgt für Freude

Stemwede (WB). Drei Niederlagen (0:5, 0:3, 1:3), doch eben auch der erhoffte Punktgewinn: Die ersten beiden Tage des Internationalen U19-Fußball-Turniers in Stemwede haben für die heimische Mühlenkreisauswahl eine große Überraschung bereit gehalten.

Von Philipp Bülter
Unvergessliches Erlebnis: Die Mühlenkreisauswahl (blaue Trikots) hat beim U19-Fußball-Turnier in Stemwede Titelverteidiger Red Bull Brasil ein 1:1-Unentschieden abgetrotzt.
Unvergessliches Erlebnis: Die Mühlenkreisauswahl (blaue Trikots) hat beim U19-Fußball-Turnier in Stemwede Titelverteidiger Red Bull Brasil ein 1:1-Unentschieden abgetrotzt. Foto: Pollex

Denn die Mannschaft der Trainer Thorsten Bunde und Frank Schwöppe trotzte Titelverteidiger Red Bull Brasil ein kaum für möglich gehaltenes 1:1-Remis ab. Auf dem Sportplatz in Wehdem glich Hadi Yassine mit seinem Treffer in der 28. Minute das Führungstor der Brasilianer von Joao Ferreira (4.) aus. »Für unsere Jungs ist das einfach ein megageiles Erlebnis. Genau darum geht es für uns in diesem Turnier«, sagte Thorsten Bunde. Er habe seiner Mannschaft im Vorfeld gesagt, dass sie »richtig abfeiern soll, wenn sie ein Tor erzielt. Und das hat sie getan«.

Möglich gemacht hatte den überraschenden Punktgewinn gegen die Brasilianer insbesondere eine starke Defensivleistung der »Mühlis«, die dem zweifachen Cup-Gewinner zwar Torgelegenheiten zugestand, die Red Bull Brasil jedoch reihenweise liegen ließ. »Wir haben wirklich saustark verteidigt«, freute sich Coach Thorsten Bunde.

Das ist Bundes Turnierfavorit

Zum Einstand in das renommierte Turnier des TuS Stemwede hatte die Mühlenkreisauswahl – wie in jedem Jahr auch diesmal krasser Außenseiter im Zehnerfeld – zwei deftige Niederlagen gegen den FC Fulham (0:5) und die Glasgow Rangers (0:3) kassiert. Vor allem gegen den Nachwuchs des englischen Erstligisten hatten die »Mühlis« keine Chance. Bunde: »Fulham hat eine enorme Qualität, das war eine echte Hausnummer. Die Mannschaft kann im Turnier weit kommen.«

Gegen die Rangers zeigte die Mühlenkreisauswahl nach dem 0:1-Rückstand durchaus ansehnliche Ansätze. »Wir haben ein Spiel auf Augenhöhe entwickelt. Leider mussten wir am Ende dann aufmachen und das hat sich gerächt«, sagte Thorsten Bunde. Zwei späte Gegentore sorgten für den 3:0-Erfolg der Schotten. Die Begegnung mit dem Hamburger SV endete für die Mühlenkreisauswahl am Freitagabend mit einer 1:3-Schlappe. Thilo Stallmann hatte sein Team dabei in Führung gebracht (22.).

So schneidet der SV Rödinghausen ab

Im Gegensatz zum erfolgreichen Auftritt im Vorjahr gelang der U19 des SV Rödinghausen diesmal kein Punktgewinn. Nach Niederlagen gegen Tottenham Hotspur (0:2), VfB Stuttgart (0:2), Lokomotive Moskau (0:3) und Werder Bremen (1:2) wurde der SVR Letzter der Innogy-Gruppe.

Als Letzter der Harting-Gruppe erwartet die »Mühlis« nun das Duell mit dem SVR um Platz neun. Der FC Fulham, Red Bull Brasil, Tottenham Hotspur und Werder Bremen dürfen sich noch Hoffnungen auf den Turniersieg machen. Alle restlichen Turnierspiele finden nun in Wehdem statt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.