Tennis-Hallenkreismeisterschaften der Jugend: Michael Götz bleibt ohne Spielverlust  TVE sammelt fünf Titel 

Kreis Minden-Lübbecke (WB/mas). Die Nachwuchs-Tennisspieler Minden-Lübbeckes haben bei den Hallen-Kreismeisterschaften um die begehrten Pokale gespielt. 115 Teilnehmer traten in zwölf Altersgruppen von der U8 bis zur U18 gegeneinander an.

Bei den Tennis-Kreismeisterschaften der Junioren in der Tennishalle Lübbecke sind 115 Teilnehmer in zwölf verschiedenen Altersgruppen an den Start gegangen. Das Foto zeigt die jeweils vier besten Spieler der Klassen U10 bis U16 mit ihren Pokalen.
Bei den Tennis-Kreismeisterschaften der Junioren in der Tennishalle Lübbecke sind 115 Teilnehmer in zwölf verschiedenen Altersgruppen an den Start gegangen. Das Foto zeigt die jeweils vier besten Spieler der Klassen U10 bis U16 mit ihren Pokalen.

U10-Junioren

Wie schon in den vergangenen Jahren mischten aus dem Altkreis vor allem die Talente des TV Espelkamp ganz vorne mit. Mit fünf Siegern war der Verein der erfolgreichste. Überzeugen konnten auch die Tennisspieler des Mindener TK, die vier Titel gewannen. Zwei erste Plätze gingen an den Oeynhausener TC, einer an den TV Rahden. Ausgetragen wurden die Wettbewerbe an zwei Wochenenden in der Lübbecker Tennishalle.Auffällig war die Dominanz des TV Espelkamp in den jüngeren Jahrgängen. Alle fünf Titel holte der Klub in den Klassen U10 bis U14 der Junioren und Juniorinnen. Seiner Favoritenrolle wurde beispielsweise Tom Löhbrink gerecht. In der Klasse U10 gab der topgesetzte Spieler auf dem Weg zum Titel keinen Satz ab. Spannend ging es allerdings im Finale zu.

Gegen Max Bröer vom Oeynhausener TC musste Löhbrink im ersten Satz in den Tie-Break gehen und setzte sich im zweiten Satz mit 6:4 durch. Auch bei den Juniorinnen U10 landete ein Altkreis-Talent auf dem ersten Platz. Die an Position eins gesetzte Clara Düning hatte keine Mühe, den Titel einzufahren. In ihren drei Matches gab sie lediglich acht Aufschlagspiele ab. Im Finale gegen Hedda Wahle (Mindener TK) lautete das Ergebnis 6:1/6:3.

U11- und U12-Junioren

Die Klassen U11, U12 und U14 der Juniorinnen wurden allesamt vom TVE gewonnen. Bei den U11-Mädchen kam es zum erwarteten Endspiel zwischen den beiden topgesetzten Spielerinnen. Darin setzte sich Marisa Hagemann (TVE), die Nummer zwei der Rangliste, gegen Vanessa Kleimeier vom Eggetaler TC mit 6:3 und 6:2 durch. Die neue Kreismeisterin der Klasse U12 heißt Paula Blaschke. Sie stellte eindrucksvoll unter Beweis, warum sie die Setzliste anführte. Ohne Probleme spielte sie sich in das Finale vor und besiegte dort Finja Borchert (Mindener TK) mit 6:1/6:1. Das gute Abschneiden der TVE-Mädchen komplettierte Sarita Hagemann als Siegerin der Klasse U14. Nach einer Vorrunde im Gruppensystem, gab die Titelträgerin im Halbfinale kein Spiel ab. Auch beim 6:3, 6:1-Endpielerfolg gegen Sophia Fulde (OTC) ließ Hagemann keine Zweifel an ihrem Sieg aufkommen.

U14-Junioren

 Noch eindrucksvoller holte sich Michael Götz (TVE) den Sieg bei den Junioren U14. Er brachte das Kunststück fertig, das Turnier ohne den Verlust eines einzigen Aufschlagspiels zu gewinnen. Sein Vereinskollege Yunis von Oy wurde Zweiter. In den weiteren vier Jungen-Altersgruppen stellten die Spieler des Mindener Tennis-Klubs ihre Qualitäten unter Beweis und holten sich alle Titel. So blieben für die Altkreis-Spieler Karl Justus Borchardt (TVE/U13), Mika Wiesmann (TVE/U16) und Lukas Glinka (TC Dielingen(U18) jeweils nur die zweiten Ränge.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.