Ehrenpokal des Lübbecker Tennis-Clubs für Antje Beckmann – 17 Jubilare beim Winterfest geehrt  Seit dem 3. Mai 2008 kein Einzel mehr verloren 

Lübbecke (ts). Bis es draußen auf der Anlage wieder um wichtige Punkte geht, dauert es noch eine Weile. Auf ihrem Winterfest haben es sich die Mitglieder des Lübbecker Tennis-Clubs daher noch einmal gut gehen lassen.

Gut bürgerliches Essen stand in der Tanzschule »Alte Post« auf der Speisekarte. »DJ Siggi« lieferte die passende Wohlfühl-Musik zu Rouladen und Spätzle. 70 Gäste waren der Einladung des LTC-Vorstandes gefolgt – 40 weniger als noch im Vorjahr. »Die Ballung der Ereignisse« ist laut dem Vorsitzenden Peter Pickel Schuld daran.

Immerhin trat der LTC in Konkurrenz mit diversen Karnevals-Partys und dem Heimspiel von Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke. Außerdem habe auch die Grippewelle nicht vor den Tennisspielern halt gemacht. 20 Mitglieder mussten ihre Teilnahme aus diesem Grund absagen. »Wir müssen nicht 200 Leute sein, um zu feiern wie 200«, sagte Pickel.

Traditionell richtete der Vorsitzende zum Sektempfang einige Begrüßungsworte an die Vereinsmitglieder. Auch feste Traditionen sind beim Winterfest verankert. Etwa der Eröffnungstanz des Vorstandes oder die Vorstandssitzung um 0 Uhr. Zu später Stunde wird diese in gemütlicher Runde an der Bar abgehalten. »Das ist trotzdem eine offizielle Veranstaltung. Es gibt sogar ein Protokoll«, berichtete Birgit Westermann schmunzelnd.

Nach dem gemeinsamen Essen wurde es aber zunächst ganz feierlich. Der LTC hat seine langjährigen Mitglieder geehrt. Insgesamt 17 Jubilare hatte Peter Pickel auf seiner Liste. Darunter das Ehepaar Margret und Dirk Möllering, das auf 30 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken kann. Margret Möllering engagierte sich von 1993 bis 1997 als Jugendwartin im LTC. Sie initiierte ein Damen-Sommerturnier und wirkt bei der eigenen Vereinszeitung mit. Für Hobbyspieler Dirk Möllering kommt der Sport nicht immer an erster Stelle. Der gesellige LTCler ist dafür laut Pickel »im kulturellen Bereich gut vertreten«.

Seit 40 Jahren gehört Günther Hahn dem Verein an. Er war unter anderem Sportwart der Lübbecker und ist Mitglied der Seniorenmannschaft 55 Plus. 1986 bekam er als Erster den Ehrenpokal. Die 50 Jahre Mitgliedschaft von Karl Wilhelm Leue skizzierte Peter Pickel anhand einer kleinen Zeitreise. Die 1000. Folge der Lindenstraße, Deutschlands WM-Titel 1990, Glykol-Skandal im Wein, Ludwig Erhard wird Kanzler – Karl Wilhelm Leue hat alle Ereignisse mit- und überlebt.

Für besondere Verdienste wurde Antje Beckmann mit dem Ehrenpokal ausgezeichnet. Das hilfsbereite Mitglied verpasste die Feierstunde allerdings. Passend dazu behütete sie ihr Enkelkind. Seit Mai 1989 ist sie Mitglied im Verein. Seit 1996 ist sie Teil der ersten Mannschaft und verkörpert Fair-Play und Treue. Zudem legt sie eine beeindruckende Serie hin: Seit dem 3. Mai 2008 hat sie kein Einzel mehr verloren. 35 gewonnene Matches gilt es zu schlagen. Wem dieses Kunststück gelingt, darf sich in den kommenden Jahren sicherlich über eine Auszeichnung vom LTC freuen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.