Tennis: Siege für drei TVE-Senioren-Teams – TC Destel verliert Für Espelkamp läuft fast alles nach Plan

Espelkamp/Stemwede (WB). Die Tennis-Senioren des TV Espelkamp-Mittwald bleiben auf Kurs. Sowohl den Herren 70 als auch den Herren 75 ist mit deutlichen Siegen der nächste Schritt in Richtung Westdeutsche Meisterschaft gelungen.

Von Marc Schmedtlevin
Stepan Koudelka hat mit zwei Punkten dafür gesorgt, dass die TVE-Herren 70 an der Tabellenspitze der Regionalliga bleiben.
Stepan Koudelka hat mit zwei Punkten dafür gesorgt, dass die TVE-Herren 70 an der Tabellenspitze der Regionalliga bleiben. Foto: Pollex

Herren 70 Regionalliga: TC Brackwede - TV Espelkamp-Mittwald 1:5. Im Ostwestfalen-Duell geriet der TVE-Erfolg nicht in Gefahr, doch in den Einzeln ergaben sich zumindest spannendere Partien. »Der Verlauf war nicht so klar, wie es das Endergebnis aussagt«, sagte Kapitän Folker Seemann, dessen Team zunächst auf den verletzten Eltjo Sasker verzichtete. Als besonders wichtig stellte sich der Sieg von Stepan Koudelka heraus. Im Spitzeneinzel hatte er es mit Heiner Eymer zu tun. Nachdem die Espelkamper Nummer eins mit 1:4 und 3:5 zurückgelegen hatte, konnte der Satz noch im Tiebreak gewonnen werden. Danach war die Gegenwehr gebrochen, Koudelka sicherte sich Durchgang zwei mit 6:0. Hinzu kamen zwei klare Erfolge von Georg Sonsalla (6:2/6:2) und Klaus Kuhlmey (6:4/6:3) zu einer 3:1-Führung nach den Einzeln. Alexander Cernoch verlor sein Match in drei Sätzen.

Doppel gewohnt souverän

Im Doppel agierten die Gäste gewohnt souverän und machten den vierten Sieg im vierten Spiel perfekt. Es punktete die Gespanne Koudelka/Cernoch (6:2/6:3) und Sonsalla/Sasker (6:2/6:3). »Es ist unser großer Vorteil, dass alle Spieler im Doppel sehr stark sind«, sagte Seemann. Das TVE-Team führt die Tabelle weiterhin an und hat nun drei Matches Vorsprung auf Verfolger Krefeld. Im direkten Duell am letzten Spieltag würde Espelkamper nach jetzigem Stand also ein Remis reichen.

Herren 75 Regionalliga: RV Rauxel - TV Espelkamp-Mittwald 0:6. Die Bilanz bleibt optimal: Auch das dritte Saisonspiel haben die »75er« ohne Matchverlust absolviert. In Rauxel gaben sie gerade einmal 16 Aufschlagspiele ab. Hans Koller (6:1/6:0), Harald Koglin (6:0/6:2), der gerade gekürte Westfalenmeister Herman Smidt (6:2/6:2) und Dieter Weitz (6:1/6:3) machten den Sieg schon nach den Einzeln perfekt. In den Doppeln schraubten die Gespanne Koller/Hans-Hermann Leue (6:2/6:1) und Koglin/Smidt (6:2/6:0) das Ergebnis in die Höhe.

Destel kassiert dritte Niederlage

Herren 65 Westfalenliga: TC Destel - TC Emschertal 0:6. Das Erfolgserlebnis will den Destelern einfach nicht gelingen. Auch im dritten Anlauf kassierten sie eine deutliche Niederlage. Doch der Verlauf der Partie hätte durchaus auch anders, aus TCD-Sicht freundlicher aussehen können. Dieter Wittkötter an Position eins und Günter Redeker (Nummer vier) gewannen jeweils den ersten Satz, mussten sich dann aber noch in drei Durchgängen geschlagen geben. In den beiden anderen Matches sowie in den Doppeln gab es für die Gastgeber, die am Tabellenende bleiben, nichts zu holen.

Herren 75 Westfalenliga: TC RW Detmold - TV Espelkamp-Mittwald II 1:5. Der Rolle als Gruppenfavorit werden die TVE-Spieler weiterhin gerecht. Der zweite Saisonsieg stand in Detmold bereits nach den Einzeln fest. Rudolf Perplies (6:2/6:4), Ernst-August Lindheim (6:0/6:0), Horst Bunge (6:0/6:1) und Roland Scholz (6:0/6:1) hatten keine Mühe. Für die Doppel nahm das TVE-Team gleich drei personelle Veränderungen. Komplett auf ging dieser Plan allerdings nicht. Zwar gewann das Duo Scholz/Erhard Schiffner mit 6:1/6:4, doch die Niederlage des Duos Jakob Martens/Hagen Kaiser dürfte nicht eingeplant gewesen sein. »Es war auch die Chance auf ein 6:0 da, doch auch so können wir zufrieden sein. Allerdings sollten wir in den weiteren Gruppenspielen kaum noch Matches abgeben«, sagte Kapitän Schiffner mit Blick auf die Konstellation in der Westfalenliga. Von den drei Gruppensiegern spielen nämlich nur die beiden besten um den Landestitel und den Aufstieg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.