Tiago Ferreira vom TuS Volmerdingsen absolviert sein Praktikum bei Benfica Lissabon Mein Leben in Portugal

Lissabon (WB). Tiago Ferreira lebt seinen Traum: Seit dem 27. Januar absolviert der A-Liga-Fußballer des TuS Volmerdingsen ein Praktikum bei seinem Lieblingsklub Benfica Lissabon. Sportredakteur Alexander Grohmann hat den 21-Jährigen in Portugal besucht.

Von Alexander Grohmann
Diesen exklusiven Blick auf das Spielfeld kann Tiago Ferreira des Öfteren genießen. Der Bad Oeynhausener arbeitet ein halbes Jahr für Benfica Lissabon.
Diesen exklusiven Blick auf das Spielfeld kann Tiago Ferreira des Öfteren genießen. Der Bad Oeynhausener arbeitet ein halbes Jahr für Benfica Lissabon. Foto: Alexander Grohmann

Es ist ein weiterer schöner Frühlingstag in Lissabon. Neben der Statue von Eusebio, die vor dem Estadio da Luz (Stadion des Lichts) an die große Vereins-Ikone erinnert, wartet schon Tiago Ferreira auf den WESTFALEN-BLATT-Mitarbeiter. »Das hier ist und bleibt einfach mein Lieblingsplatz in Lissabon«, sagt Ferreira, der seit frühester Kindheit für den Hauptstadt-Klub schwärmt und in dieser Saison selbst ein Teil der großen Benfica-Familie geworden ist.

Tiago Ferreira betreut Twitter und Snap Chat

Zum Abschluss seiner Sportmanagement-Ausbildung musste sich der Oeynhausener einen Praktikums-Platz suchen. Ferreira klopfte in Portugal an – und bekam von Benfica für die zweite Saisonhälfte grünes Licht. »Seit 2006 bin ich Mitglied des Vereins, zum zehnjährigen Jubiläum war das eine runde Sache«, sagt der 21-Jährige mit einem Lächeln. Derzeit arbeitet er im Bereich Social Media mit. »Ich bin auf Twitter und bei Snap Chat aktiv und habe gleich einen direkten Zugang bekommen. Das ist schon viel Verantwortung«, sagt Ferreira, der die Benfica-Follower nicht nur im Bereich Fußball weltweit auf dem Laufenden hält.

Mehr über den Lissabon-Aufenthalt von Tiago Ferreira lesen Sie in der Samstag-Ausgabe des WESTFALEN-BLATTs in Bad Oeynhausen und Löhne.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.