Kreisliga-Vizemeister VfR Borgentreich will wieder oben mitmischen »Die Defensive stärken«

Borgentreich(WB). Kreisliga-Vizemeister VfR Borgenreich nimmt einen neuen Anlauf. Nachdem der Club in der Relegation den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst hat, will er erneut oben mitmischen.

Von Fabian Fisseler
Frederik Schumacher, Niklas Mertens, Heiko Rasche, Christian Soßdorf, Max Schumacher (von links) stoßen neu zum Kreisliga-Vizemeister. Trainer Jürgen Voss (rechts) hat vor zwei Wochen das Training mit dem Team aufgenommen. Die A-Jugendlichen,die jetzt fest zur ersten Mannschaft gehören, haben auch in der Vorsaison schon Einsätze verzeichnet.
Frederik Schumacher, Niklas Mertens, Heiko Rasche, Christian Soßdorf, Max Schumacher (von links) stoßen neu zum Kreisliga-Vizemeister. Trainer Jürgen Voss (rechts) hat vor zwei Wochen das Training mit dem Team aufgenommen. Die A-Jugendlichen,die jetzt fest zur ersten Mannschaft gehören, haben auch in der Vorsaison schon Einsätze verzeichnet. Foto: Fabian Fisseler

Derzeit können allerdings noch einige Akteure des Kaders aufgrund von Verletzungen nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Mit Stefan Gabriel und Kai Niemeier befinden sich noch zwei Defensivspieler in der Rekonvaleszenz. Torjäger Florian Hoffmann muss ebenfallf noch passen. Trainer Jürgen Voss hofft, dass das Trio innerhalb der nächsten vier Wochen auf den Platz zurückkehrt. »Wir müssen schnell unsere Fitness zurückerlangen«, meint der erfahrene Übungsleiter.

Jürgen Voss geht davon aus, dass sich die Personallage auch aufgrund der Urlaubszeit bis in den August hinein nicht entspannen wird. Aderlässe bestehen vor allem in der Defensive, wie sich bei der 0:7-Niederlage gegen den FC Peckelsheim-Eissen-Löwen im Testspiel zeigte. »Bei uns haben viele Spieler gefehlt. Unsere Viererkette musste ich komplett umstellen. Nachdem wir schnell mit drei Treffern hinten gelegen haben, fehlte die Sicherheit«, nennt Voss Gründe für die deutliche Niederlage und fügt hinzu, dass alle Spieler gut trainiert hätten, die körperliche und geistige Frische aber noch nicht vorhanden gewesen sei.

Nur zwei Tage später rissen die Rot-Schwarzen beim 5:2-Sieg in Volkmarsen das Ruder bereits wieder rum. Youngster Niklas Mertens traf dabei doppelt. Der 19-Jährige Offensivmann ist mit seiner Spielintelligenz bereits in ganz jungen Jahren zur festen Säule im Team geworden und entstammt der eigenen Nachwuchsabteilung. An diesem Samstag tritt der VfR Borgentreich zum Test bei Bezirksligisten SV Dringenberg an. Bereits jetzt zeichnen sich weitere personelle Engpässe ab, die auch intern kompensiert werden sollen. Die starke Fußball-Abteilung des über 800 Mitglieder zählenden Vereins für Rasensport verfügt über drei Seniorenteams. Bei einigen Spielern steht noch nicht fest, ob sie in der Ersten oder der Reserve zum Einsatz kommen. »Aufgrund dieser besonderen Situation wird es noch Höhen und Tiefen in der Vorbereitung«, dämpft Jürgen Voss ein wenig die Erwartungshaltung in der Orgelstadt. In dem starken Unterbau sieht er aber auch eine große Stärke der Borgentreicher.

Neu zum Kader zählt Christian Soßdorf. Der Verteidiger hat zuletzt in Kaufungen gespielt. Heiko Rasche von der SG Bühne/Körbecke ist ein weiterer Neuzugang. Bei ihm bestehen noch Nachwehen einer Fußoperation. Frederik und Max Schumacher, die den Schritt aus der Jugend in den Seniorenbereich gehen, sollen langsam an die Herausforderungen in der A-Liga herangeführt werden.

»Mit Blick auf den Erfolg des FC Stahle in der vergangenen Saison müssen wir unseren Fokus auf die Verbesserung der Defensive legen«, gibt Jürgen Voss Einblicke in seine Trainingssteuerung. Stahle ist bekanntlich als Meister in die Bezirksliga aufgestiegen, obwohl Borgentreich als Vizemeister 20 Tore mehr erzielt hat. Den Schlüssel zum Erfolg der Weserdörfler sieht Voss aber darin, dass die Dölitzsch-Elf das Leder elfmal weniger als der VfR aus dem Netz holen musste. »Wenn uns der Saisonstart unter den schwierigen Bedingungen gut gelingt und wir uns defensiv stabilisieren, werden wir wieder in der Spitzengruppe angreifen«, legt Trainer Voss das Saisonziel fest.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.