Sommerturnier RV Warburger Land: Tyra Kukuk gewinnt Stil-L souverän Jakobs feiert Heimsieg am Anger

Warburg(WB). Anna-Maria Jakobs dominiert das M-Springen am ersten Tag des Sommerturniers des RV Warburger Land. Mit gut einer Sekunde Vorsprung hält sie die übrigen 47 Starter deutlich auf Distanz und sorgt damit für einen Heimsieg am Anger.

Von Sylvia Rasche
Foto: Sylvia Rasche

»Ich musste gar nicht viel machen. Es lief fast wie von selbst«, lobte Jakobs ihr Pferd »Cato« nach dem deutlichen Erfolg. Fehlerfrei schafften den Parcours mehrere Paare, so schnell die Anna-Maria Jakobs war aber niemand unterwegs. Am ehesten konnte ihr noch der Routinier im Feld, Wulfdietrich Rosenow aus Bad Arolsen, folgen. Der 73-Jährige ist im Sattel nach wie vor eine Klasse für sich und sicherte sich den Sieg in der zweiten Abteilung dieses M-Sprignens, das gleichzeitig eine Qualifikation für den Sparkassen-Cup war.

Auf Rang acht platzierte sich ein Warburger, der allerdings in der heimischen Reiterszene noch nahezu unbekannt ist. Andreas Lehner feierte seine Premiere am Anger. »Ich lebe erst seit vier Monaten hier in der Region«, erzählt der 18-jährige Österreicher, der auf dem Gestüt Bröcking in Borken/Hessen tätig ist. »Mein Chef meinte, ich sollte mich dem RV Warburger Land anschließen. Das war ein guter Tipp«, meint Lehner und lobt auch die besondere Atmosphäre des Turniers.

Nicht nur im Springen, auch in der Dressur durften die Gastgeber einen Heimsieg feiern. Kira Salzmer sorgte dafür mit ihrem »Daimon Deluxe« in der A*-Dressur. »Er ist jetzt sechs Jahre alt. Ich habe ihn selber angeritten und freue mich, dass es in diesem Jahr für uns bisher so richtig gut läuft«, berichtet die 18-Jährige, die im Juni bereits Dressur-Kreismeisterin geworden war und in Warburg neben ihrem Sieg eine weitere Platzierung errang.

Doppelt platziert war auch Vereinskollegin Nadine Meßler - und zwar im Springen und in der Dressur. Die 14-Jährige knüpfte mit Renaldino damit an die erfolgreichen vergangenen Wochen an. Sie ist erst seit drei Monaten mit ihrem neuen Pferd unterwegs.

Sehr erfolgreich war der erste Turniertag für die Gäste der RSG Eggeland Alhausen. Einen Doppelsieg feierten die beiden Vereinskolleginnen Emma Benken und Pia Fehring im E-Springen, wobei Benken als einzige der 15 Starter mit Donnerlottchen und 8,2 eine Wertnote mit der acht vor dem Komma einheimste. »Ich hatte schon ein gutes Gefühl, ganz sicher war ich mir aber nicht, dass es zum Sieg reichen könnte«, meinte die Nachwuchsreiterin und freute sich um so mehr über Platz eins. So erging es auch ihrer Vereinskollegin Tyra-Anastasia Kukuk. Die 17-Jährige ging als fünfletzte Starterin mit Hilarius in den Parcours des Stil-L-Springens. Johanna Menke vom RV St. Georg Diemeltal hatte mit der Wertnote 8,2 ordentlich vorgelegt und führte die Prüfung deutlich an. »Das hatte ich natürlich mitbekommen und wusste, dass es ganz schwer werden würde, an ihr vorbeizukommen. Am Ende hat alles super geklappt«, meinte Kukuk bei der Siegerehrung.

Bestnoten verdiente sich übrigens auch der Ausrichter, RV Warburger Land, der den Aktiven sowohl im Springen auf dem Rasenplatz als auch in der Dressur mit dem neuen Hallenboden beste Bedingungen bot.

Einen Bericht über die Kreismeisterschaften im Springreiten, die während des Sommerturniers ausgertagen worden sind, lesen Sie in unserer morgigen Ausgabe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.