Ex-Fußballprofi Hans Sarpei bereitet FC Peckelsheim-Eissen-Löwen III auf das Derby gegen Willebadessen II vor Dancing-Star macht C-Ligisten flott

Eissen (WB). Er ist ein Ex-Profifußballer und der Sieger 2015 der RTL-Show »Let`s Dance«: Hans Sarpei trainiert am 8. und 9. April die dritte Mannschaft des FC Peckelsheim-Eissen-Löwen. Am 10. April betreut er das C-Liga-Team im Nachbarderby gegen den TuS Willebadessen II. »Wir freuen uns alle riesig auf die Aktion«, sagt Dennis Bahr.

Von Günter Sarrazin
Begeistert reckt er den Pokal in die Höhe: Mit der Profitänzerin Kathrin Menzinger ist Hans Sarpei Dancing-Star 2015 geworden.
Begeistert reckt er den Pokal in die Höhe: Mit der Profitänzerin Kathrin Menzinger ist Hans Sarpei Dancing-Star 2015 geworden. Foto: dpa

Der 31 Jahre alte frühere Bezirksliga-Torhüter ist der eigentliche Coach der Peckelsheimer Dritten. Auf seine Initiative hin kommt Hans Sarpei, der beim VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen und dem FC Schalke 04 in der Bundesliga gespielt hat, am zweiten Aprilwochenende nach Eissen, um den FC Peckelsheim-Eissen-Löwen III optimal auf die Partie vorzubereiten. An der Hibbeke wird dabei für die Fernsehsendung »Hans Sarpei – das T steht für Coach« gefilmt.

Dennis Bahr (31), Trainer der Peckelsheimer Dritten, möchte sich bei Hans Sarpei Tipps holen. Er hofft auf 200 Zuschauer.

»Für mich persönlich ist es interessant, zu hören, wie es im Profisport war und ist. Zudem möchte ich neue Trainingsinhalte kennenlernen und auch Tipps bekommen, wie man Mannschaften optimal motivieren kann«, fiebert Dennis Bahr dem Einsatz von Hans Sarpei entgegen. Dass Sarpei bei Schalke 04 gespielt hat, findet er »super toll und sehr, sehr interessant«, denn er ist seit Jahren Schalke-Fan.

Wie viele andere Fußballfreunde hat sich Bahr im vergangenen Jahr gewundert und begeistert gezeigt, wie gut Sarpei tanzen kann. »Es wird oft gesagt, dass Fußballer sehr steif sind. Hans Sarpei aber war sehr beweglich, hat Rhythmus und Lockerheit gezeigt«, sagt Dennis Bahr mit Blick auf Sarpeis tolle Auftritte bei der RTL-Show »Let’s Dance«. Zusammen mit der Profitänzerin Kathrin Menzinger gewann Sarpei die Show, wurde Dancing-Star 2015. Wer seine Hip Hop- oder Samba-Tänze gesehen hat, hat die Bilder ebenso vor Augen wie Sarpeis Jubel nach dem Sieg. Vor Freude schmiss er sich der Länge nach auf die Tanzfläche.

Sarpei hat die Trainer-A-Lizenz

Mit seiner Begeisterungsfähigkeit, seiner Erfahrung als Profi und seinem Trainerwissen (im vergangenen Jahr hat Hans Sarpei beim DFB die A-Lizenz gemacht) will der Ex-Profi, der im März zum zweiten Mal Vater geworden ist, den FC Peckelsheim-Eissen-Löwen III fit machen für das Derby gegen Willebadessen II. Dennis Bahr hätte ihm beim Training gerne assistiert. Nach einem Bandscheibenvorfall kann er jedoch seit mehreren Wochen keinen Sport machen. So wird der Initiator wohl als Zuschauer dabei sein.

Sarpeis Eissener Zeitplan

Das gab es noch nie in Eissen: Sechs Fernsehkameras werden am Sonntag, 10. April, die C-Liga-Partie des FC Peckelsheim-Eissen-Löwen III gegen den TuS Willebadessen II aufzeichnen. Mit Ex-Profi Hans Sarpei als Coach hoffen die Gastgeber, die das Hinspiel mit 1:9 verloren haben, zumindest auf einen Punkt. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Hans Sarpeis Trainereinsatz auf der traditionsreichen Hibbeke-Kampfbahn beginnt am Freitag, 8. April, um etwa 17.30 Uhr. Im Eissener Sportheim wird er sich der Mannschaft vorstellen und danach das Training leiten. Am 9. April soll eine Team-Challenge stattfinden, um den Mannschaftsgeist zu stärken.

Sendetermin der Folge von »Hans Sarpei – das T steht für Coach« ist der 1. Juni um 22.30 Uhr bei Sport 1.

Als er im vergangenen November zusammen mit seiner Freundin die Sendung »Hans Sarpei – das T steht für Coach« im Fernsehen gesehen hat, in der Hans Sarpei pro Folge jeweils eine Mannschaft aus einer Amateurliga trainiert, sagte sie spontan: »Da könnt ihr euch doch bewerben«. Dennis Bahr schrieb daraufhin eine Mail an die Produktionsfirma. Ende Dezember erhielt er die Antwort, dass sein Team mit im Topf sei. Er bekam die Aufgabe, innerhalb von drei Wochen ein Bewerbungsvideo der Mannschaft zu senden. »Als ich schon gar nicht mehr damit gerechnet habe, bekam ich Anfang März einen Anruf, dass wir unter den letzten zwei Bewerbern für den Termin vom 8. bis 10. April sind«, blickt Dennis Bahr zurück. Die Produktionsfirma Magnum Film, bei der sich mittlerweile insgesamt fast 1000 Vereine beworben haben (es ist die dritte Staffel der Sendung) bat darum, dass die Partie gegen Willebadessen II vom Ostermontag auf den 10. April verlegt wird. »Wir hatten in unserer Bewerbung geschrieben, dass es toll wäre, wenn uns Hans Sarpei in diesem Nachbarduell betreuen würde. Für beide Seiten ist es ein Höhepunkt des Jahres«, erklärt Dennis Bahr, der glücklich ist, den Zuschlag bekommen zu haben.

Dank sagt er neben Willebadessen II auch Bonenburg II, Hohenwepel I und der SG Diemel-Süd II, die auf seine Bitte hin Spiele verlegt haben, damit Peckelsheim-Eissen-Löwen III und Willebadessen II am 10. April in Eissen auflaufen können. Im Normalfall hat der Gastgeber als C-Ligist eine kleine Kulisse, beim Besuch von Hans Sarpei wird das ganz anders sein. Er habe schon von vielen gehört, dass sie kommen wollen. »Selbst aus Höxter wollen einige Leute anreisen«, hofft Bahr auf 200 und vielleicht sogar mehr Zuschauer. Hans Sarpei lockt die Fans.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.