Boxer Steven Mundt holt den Titel der 52 Kilogramm-Klasse Warburger Talent ist Hessenmeister 

Warburg (WB). In der linken Hand hält er die Meisterurkunde, die rechte Hand streckt er als Siegerfaust in die Höhe: Der Warburger Boxer Steven Mundt ist Hessenmeister in der 52 Kilogramm-Klasse der Jugendlichen bis 14 Jahre.

Von Günter Sarrazin
Stolz zeigt Steven Mundt vor einem Boxring in der Sporthalle der Liebigschule in Gießen die Meisterurkunde und die Goldmedaille.
Stolz zeigt Steven Mundt vor einem Boxring in der Sporthalle der Liebigschule in Gießen die Meisterurkunde und die Goldmedaille.

 In der Sporthalle der Liebigschule in Gießen hat der 14-jährige Realschüler, der für den BSV Kassel 93 startet, im Finale den favorisierten Aschaffenburger Theodor Richter einstimmig nach Punkten besiegt. »Alle fünf Kampfrichter haben klar für Steven gepunktet«, berichtet sein Trainer Reinhard Schmidt aus Breuna.

 Gegen den Rechtsausleger Richter, der stets im Vorwärtsgang boxt, habe Steven ein gutes Konzept gehabt. Dafür könne er sich bei Aleksander Mezker bedanken«, führt Schmidt aus, der schon im früheren KSV Hessen Kassel als Boxtrainer fungierte. Steven Mundt ist seit zweieinhalb Jahren sein Schützling. »Steven suchte seinerzeit einen Verein in der Nähe von Warburg und ist zu uns gekommen«, berichtet der 64-jährige Trainer im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Gleich in seinem ersten Jahr als Boxer wurde Steven Mundt, dessen großes Vorbild der Amerikaner George Foreman ist, Hessenmeister in der Schülerklasse. An diesen Erfolg aus dem Jahr 2013 knüpfte er jetzt bei den Kadetten (so die offizielle Bezeichnung seiner Altersklasse) an. Nach den Vorausscheidungen in den Bezirken setzte er sich, wie am 12. März berichtet, im Halbfinale in Viernheim gegen Qemal Cano aus Limburg durch. Das Kasseler Trainerteam beobachtete an dem Tag auch den Finalgegner Theodor Richter. Aleksander Mezker, der hauptberuflich als Betreuer im Jugendhilfeeinrichtung-Trainingscamp Diemelstadt arbeitet, bereitete Steven Mundt, der bis zu viermal pro Woche trainiert, gezielt auf den Kampfstil seines Gegners vor. »Das Sondertraining im Diemelstädter Boxcamp hat Stevens Erfolg möglich gemacht«, erklärt Reinhard Schmidt.

 Als Sieger erhielt der talentierte Techniker Steven Mundt die Goldmedaille und wurde in den Nachwuchskader des Hessischen Boxverbandes aufgenommen. Im Leistungszentrum des Verbandes in Korbach hat er am kommenden Wochenende sein erstes Kadertraining. Dass der Warburger gegen einen Bayern Hessenmeister geworden ist, hat folgenden Hintergrund: Aschaffenburg gehört zum Hessischen Boxverband.

 Nächstes Ziel von Steven Mundt ist die Teilnahme an den Gruppenmeisterschaften von sechs Landesverbänden Mitte April.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.