Handball-Bezirksliga: HC Steinheim verliert in Schloß Neuhaus Die Überraschung vor Augen

Steinheim (WB). An einer faustdicken Überraschung ist der HC 71 Steinheim im Nachholspiel der Handball-Bezirksliga beim TSV Schloß Neuhaus knapp vorbeigeschrammt. Die Steinheimer konnten gegen den Tabellenzweiten lange mithalten. Erst am Schluss schwanden bei der 24:29 Niederlage die Kräfte der aufopferungsvoll kämpfenden Steinheimer.

Von Heinz Wilfert
Neun Tore von Nico Ratanski haben nicht gereicht. Trotz einer guten Leistung hat der HC 71 Steinheim in der Bezirksliga beim Tabellenzweiten TSV Schloß Neuhaus im ersten Spiel des Jahres mit 24:29 verloren.
Neun Tore von Nico Ratanski haben nicht gereicht. Trotz einer guten Leistung hat der HC 71 Steinheim in der Bezirksliga beim Tabellenzweiten TSV Schloß Neuhaus im ersten Spiel des Jahres mit 24:29 verloren. Foto: Heinz Wilfert

Der HC zeigte sich von der ersten Minute an hellwach und hielt sich im Spiel. Nach 16 Minuten führten die Gäste in der torarmen Anfangsphase mit 8:6. Die Steinheimer ließen die schwache Leistung gegen Blomberg vor Weihnachten vergessen. Ihre Steigerung war auch deshalb sehr beachtlich, weil Trainer Jörg Harke aufgrund der personellen Engpässe kaum Wechselmöglichkeiten zur Verfügung hatte. Insbesondere die Abwehr stand sehr sicher und ließ nur wenige Chancen zu. Zur Halbzeit führte Schloß Neuhaus nur knapp mit 12:11.

Aus der Pause kamen die HC-Spieler unbeeindruckt vom Tabellenzweiten und mit frischem Schwung. Der vor Spiellaune sprühende Nico Ratanski brachte seine Mannschaft mit einem seiner neun Tore nach 33 Minuten wieder mit zwei Toren (12:14) in Führung. Keine Mannschaft konnte sich in dieser Spielphase absetzen. Steinheim blieb immer mit einem Tor in Führung, vertat aber die Chance, einen deutlichen Vorsprung herauszuholen. »Wir waren über weite Strecken spielerisch gleichwertig und sogar besser«, so Harke in der Zusammenfassung, als er das disziplinierte Auftreten der Mannschaft lobte.

Nach 50 Minuten nahm HC-Coach Jörg Harke beim Spielstand von 21:21 eine Auszeit und schwor seine Spieler darauf ein, noch einmal alles zu geben. Ratanski brachte danach sein Team wieder 23:22 in Führung. Damit zahlte sich die taktische Variante aus, Nico Ratanski nur im Angriff einzusetzen. Zum Bruch im Spiel kam es nach einem verworfenen Siebenmeter von Tim Brockmann. Dem HC gelang in den letzten fünf Minuten kein Tor mehr. Der TSV traf jetzt mit jedem Angriff. Es half auch nichts, den Torwart herauszunehmen und einen siebten Feldspieler zu bringen.

Es fehlte im entscheidenden Spielabschnitt an der Kondition und der letzten Konzentration. »Es war von uns ein gutes Spiel. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen, sogar ein Sieg war möglich. Das Endergebnis schmeichelt Schloß Neuhaus, deren Erfolg in jedem Fall zu hoch ausfiel«, trauerte Harke den vergebenen Punkten nach.

An diesem Samstag wartet auf die Steinheimer beim TSV Oerlinghausen die nächste schwere Aufgabe. Der HC will beim souveränen Tabellenführer an die starke Leistung gegen Schloß Neuhaus anknüpfen.

HC Steinheim: Christian Rösler, Nico Mogge; Marcel Nunne (1), Leon Vlaanderen, Maarten van der Heyden, Yannis Schmiedeberg, Christian Franzke (2), Frederik Weber, Marvin Goedeke (4), Tim Brockmann (5), Kai Biskup (3), Dennis Wiechers, Nico Ratanski (9).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.