Tennis-Winterrunde: Männer siegen zum dritten Mal 6:0 – Frauen verbuchen gegen TV Brakel ebenfalls 6:0 RW Höxter mit blüten-weißer Weste

Kreis Höxterµ(üke). Starker Auftritt in der Tennis-Winterrunde: Die Frauen 30 des TV Höxter II siegen im Derby der OWL-Liga 6:0 gegen den TV Brakel. Die Herren 30 des TV Höxter landen in der Bezirksliga ebenfalls einen 6:0-Erfolg. Die Driburger Jungsenioren spielen 3:3 beim Mindener TK und können den Gruppensieg noch schaffen.

Starke Leistung: Susan Spiegelberg gewinnt mit den Frauen 30 des RW Höxter II im Derby glatt gegen den TV Brakel.
Starke Leistung: Susan Spiegelberg gewinnt mit den Frauen 30 des RW Höxter II im Derby glatt gegen den TV Brakel. Foto: Jürgen Drüke

OWL-Liga-Frauen 30: TV Höxter II – TV Brakel. Starker Auftritt der Kreis- gegen die Nethestädterinnen. In den Einzeln sorgten Eva Zürker, Ines Freimark und Susan Spiegelberg für eine 3:0-Führung. Dabei lieferten sich Susan Spiegelberg und ihre Brakeler Kontrahentin Martina Schuster ein spannendes Duell. Da die Gäste nur mit drei Akteurinnen angetreten waren, gewann Nina Thöne ihr Match kampflos. Aufgrund des personell dezimierten TVB konnte nur ein Doppel gespielt werden. Eva Zürker und Nina Thöne verbuchten den Punkt gegen Claudia Hoffmeister und Vanessa Nölken. Die Höxteranerinnen sind bei 4:2-Punkten im Feld der sieben Mannschaften hinter dem TC BW Halle (8:0 Punkte) Zweiter. Der TV Brakel belegt mit 2:4-Zählern den vorletzten Platz.

1A-Leistung

Bezirksliga-Männer 30: TuRa Elsen – Rot-Weiß Höxter I 0:6. 1A-Leistung der Höxteraner. Sehr konzentriert und engagiert ließen die Gäste nicht die geringsten Zweifel aufkommen, wer denn die Halle als Sieger verlassen würde. In den Einzeln setzte sich die spielerische Klasse durch: Thorsten Stein, Niklas Petersen, Sven Lange und Guido Reichmann agierten entschlossen und überzeugend – 4:0 nach den Einzeln. Die Elsener streckten die Flügel. Die Kür folgte in den Doppeln: Thorsten Stein und Niklas Petersen sowie Sven Lange und Guido Reichmann sorgten für das 5:0 und 6:0. Damit bleibt die Weste der Höxteraner nach zwei Spielen blütenweiß: Das Team nimmt mit 6:0 Punkten und einem makellosen Satzverhältnis von 18:0 den zweiten Platz hinter dem Hövelhofer TC ein. Die Hövelhofer haben bereits vier Begegnungen gespielt und waren am vergangenen Spieltag ebenfalls mit 6:0 gegen den TC GW Paderborn III erfolgreich. Der Spitzenreiter hat 8:0-Punkte und ein Satzverhältnis von 23:1.

Mindener TK – TC Bad Driburg 3:3. Die Kurstädter lagen bereits mit 1:3 im Hintertreffen. Der Punkt könnte in der Endabrechnung noch wichtig werden, denn im Aufstiegsrennen mit Spitzenreiter Cor-TC Rheda sind Ausrutscher kaum erlaubt. Die Driburger haben zunächst einmal den ersten Platz verloren und sind mit Rheda punktgleich (7:1-Punkte). Timo Heine gewann an Position eins im Match-Tiebreak. Martin Lehmann unterlag knapp. Marco Stolte und Michael Brand verloren in zwei Sätzen. Die Mindener konnten die Doppel nicht spielen. So erhielt der TCB zwei Punkte kampflos.

FC Stukenbrock – TV Höxter II. Marco Lühning und Mirko Senger siegten jeweils im Einzel und auch im gemeinsamen Doppel. Alexander Diel und Stephan Czerwonka verloren ihre Spiele.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.