Starke Auftritte der Nachwuchskicker beim Manfred Gregor Gedächtnisturnier Mädchen von Phönix Höxter jubeln

Brakel  (WB). Toller Fußball der Nachwuchsteams beim Manfred Gregor Gedächtnisturnier der SpVg. Brakel. Die Gastgeber holen sich den Siegerpokal bei den C-Junioren. Über Platz eins jubeln zudem der SV Höxter, Phönix Höxter, der SV Scherfede/Rimbeck, der TuS Bad Driburg und die JSG Dringenberg.

Von Lena Brinkmann
Titelverteidiger Phönix Höxter setzt sich bei den B-Juniorinnen durch. Trainer und Spielerinnen (hinten von links): Co-Trainer Gerrit Mende, Angelina Wiesenhöfer, Noelle Heiber, Jule Mende, Janika Struck, Trainer Holger Fischer sowie (vorne von links) Chantal Meier, Hannah Fischer, Sara Schröder und Judith Fischer. Im Finale siegt Phönix gegen den SV Ottbergen/Bruchhausen.
Titelverteidiger Phönix Höxter setzt sich bei den B-Juniorinnen durch. Trainer und Spielerinnen (hinten von links): Co-Trainer Gerrit Mende, Angelina Wiesenhöfer, Noelle Heiber, Jule Mende, Janika Struck, Trainer Holger Fischer sowie (vorne von links) Chantal Meier, Hannah Fischer, Sara Schröder und Judith Fischer. Im Finale siegt Phönix gegen den SV Ottbergen/Bruchhausen. Foto: Lena Brinkmann

Trotz zahlreicher weiterer Hallenturniere für Nachwuchsteams im Kreis Höxter war die Resonanz in der Kolpinghalle in Brakel gut. Allerdings bedauerte SpVg.-Juniorenobmann Alexander Fenske: »Schade ist es schon, dass es mit dem Hallenevent in Borgentreich und dem Sparkassen Huxori Cup in Höxter zeitgleich zwei große Turniere gab.« Mit dem Modus »Jeder gegen Jeden« und dem anschließendem Endspiel des Gruppenersten gegen den Zweiten hat die SpVg. Brakel ein neues System eingeführt. Dadurch haben die Mannschaften mehr Spiele. Das war die Intention.

C-Junioren

Den Gruppensieg holten sich zunächst die CII-Junioren des Gastgebers. Im Endspiel setzte sich schließlich die dritte Mannschaft der SpVg. Brakel mit 3:0 nach Neunmeterschießen durch. Beide Teams werden von Friederike Rauchmann trainiert. Melvin Sommerfeld, Maurice Wall, Tobias Fricke, Finn Christoph, Enrico Frank, Johannes Tewes, Justus Ester, Leon Böttcher und Bastian Donat spielten für Brakel III.

F-Junioren

»Wir haben uns heute etwas ausgerechnet. Und es geschafft«, freute sich Dringenbergs F-Junioren Coach Marc Kukuk über den Pokal. Als Gruppensieger gewann die JSG Dringenberg dann auch das Endspiel gegen den Gruppenzweiten JSG Kollerbeck mit 3:1-Toren. Torschützen für Dringenberg waren Nils Gaidzik, Timo Ziegeroski und Kian Kukuk. Die zwischenzeitliche 1:0-Führung für Kollerbeck erzielte Elias Reinold.

Minikicker

Nach dem Gruppensieg verloren die jüngsten Fußballer des Gastgebers das Finale gegen den SV Höxter mit 2:3 nach Siebenmeterschießen. Für den Sieger SV Höxter spielten Jakob Schlenke, Jonas Burghof, Jonathan Sievers, Marius Meyer, Ben Funnemann, Raffaele Puoti, Luca Neumann, Anton Reichardt, Emilio Golücke und Aaron Haack.

D-Juniorinnen

Die Sportfreunde Warburg gewannen die Gruppe. Doch den Sieg im Finale schnappte sich der Gruppenzweite Phönix Höxter. Das Team von Trainer Frank Wiesemann gewann nach Toren von Luisa Jubitz mit 2:0. Rahel Fischer, Anna-Lena Wiesemann, Natalie Wildt, Lea Kramer, Luisa Jubitz, Leonie Dewenter, Zeynep Derya, Nele Wiesemann, Jocelyne Kirek, Lilli Drüke und Sophie Augstein spielten für Höxter.

B-Juniorinnen

Bei den U17-Mädchen verteidigte ebenfalls Phönix den Wanderpokal. Souveräner Gruppensieger ohne Punktverlust wurde zunächst der SV Ottbergen/Bruchhausen. Im Finale der Bezirksligisten gewann Höxter schließlich mit etwas Glück nach Neunmeterschießen. Zuvor hatte es nach Toren von Sarah Gajewski (SVOB) und Judith Fischer (Phönix) 1:1-unentschieden gestanden. Die erste Gruppe der B-Juniorinnen gewann der SV Scherfede/Rimbeck mit einem 4:0-Sieg im Finale gegen den BSV Fürstenberg.

E-Junioren

Das spannende Finale gewann der TuS Bad Driburg nach Toren von Parsifal Müller und zweimal Leon Potthast mit 3:0 gegen die JSG Kollerbeck. In der ersten Gruppe der E-Junioren unterlag Gastgeber SpVg. Brakel III im Endspiel gegen den OSC Vellmar mit 0:1.

D-Junioren

Das Finale der zwölf- und 13-Jährigen gewannen die Gäste vom VfL Lichtenau mit 3:0 gegen Gastgeber SpVg. Brakel II. Die Nethe­städter mussten an diesem Tag dem starken VfL Lichtenau den Vortritt lassen. In der stark besetzten Gruppe der Bezirksligisten siegte im Endspiel der SV Jerxen/Orbke gegen den SC Paderborn mit 4:0-Toren. Das D-Juniorenkicker haben starke Leistungen gezeigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.