Deutsche Meisterschaften Voltigieren: Peitzmeier für die WM nominiert Brakeler erbeuten Bronze

Brakel (WB). Die Voltigiererinnen des RV Nethegau Brakel zeigen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Krumke starke Leistungen. Das Juniorteam holt die Bronzemedaille. Franziska Peitzmeier wird im Einzelvoltigieren Siebte und für die WM nominiert.

Von Lena Brinkmann
Franziska Peitzmeier, Michelle Frank und Frieda Beermann haben mit dem Brakeler Juniorteam DM-Bronze gewonnen.
Franziska Peitzmeier, Michelle Frank und Frieda Beermann haben mit dem Brakeler Juniorteam DM-Bronze gewonnen. Foto: Lena Brinkmann

Die Delbrückerin Peitzmeier startet in der Gruppe für Brakel und im Einzelvoltigieren für ihren Heimatverein Delbrück-Ostenland. In diesem Jahr wird erstmals eine Weltmeisterschaft im niederländischen Ermelo für die U18-Voltis ausgetragen. Franziska Peitzmeier, ihre Brakeler Trainerinnen Anna und Elisabeth Brinkmann sowie Pferd »Dorian Gray« sind dabei.

»Ganz besonders stolz sind wir aber über die Bronzemedaille und den tollen Erfolg der Gruppe«, berichtete Anna Brinkmann, Trainerin des Brakeler U18-Teams, von der Deutschen Meisterschaft. Nachdem die Saison nach Verletzungspech für die Vize-Europameister eigentlich schon im Frühjahr gelaufen war, kämpften sich die Brakelerinnen mit der Bronzemedaille bei den Deutschen jetzt zurück ins Geschehen.
»Es war ein spannender Wettkampf, in dem wir uns toll nach vorne gearbeitet haben«, stellte Anna Brinkmann heraus.

Nach der Pflicht, in der die sechs Voltigiererinnen nach Analyse ihrer Trainerin nicht ihr ganzes Können gezeigt haben, belegte das Team noch Rang vier. Doch bereits im ersten Kürdurchgang zeigten die Brakelerinnen ihre Stärken und schoben sich auf den dritten Platz vor. Erfolgsgarant war dabei einmal mehr Vereinspferd »Dachico«, der im mecklenburgischen Krumke souverän seine Runden galoppierte und es seinen Voltis einfach machte.

Im Kür-Finale legten die Nethestädter innen noch einmal zu und holte hier in der Teilwertung sogar Rang zwei. »Es war knapp. Im finalen Kür-Durchgang hätten wir fast die führende Mannschaft aus Ingelsberg geschlagen«, freute sich Anna Brinkmann über die erneute Leistungssteigerung ihres Teams.
In der Gesamtwertung sicherte der RV Nethegau damit den dritten Platz (Wertzahl 7,595) hinter den Siegern aus Ingelsberg (7,904) und den Vizemeistern aus Neuss (7,727). Für das Brakeler Team voltigierten Josephin Böhner, Franziska Peitzmeier, Frieda Beermann, Angela Behler, Katrin Schuchardt und Michelle Frank.

Im Einzel lag Franziska Peitzmeier nach dem ersten Durchgang noch auf Rang zwei. Nach einem Sturz in der ersten Kür fiel die Delbrückerin auf Rang sieben zurück. Ein Sturz ist im Einzelvoltigieren nur schwer aufzuholen, somit blieb es bei Platz sieben für die 15-Jährige.
Aufgrund ihrer starken Leistungen im gesamten Saisonverlauf wurde Peitzmeier mit ihrem Brakeler Pferd »Dorian Gray« und den Trainerinnen Anna und Elisabeth Brinkmann trotzdem für die Weltmeisterschaft nominiert. Diese findet vom 6. bis 9. August im niederländischen Ermelo statt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.