Weihnachtsturnier des SV Ottbergen/Bruchhausen liefert Spannung und tolle Tore  Kleine Kicker spielen groß auf 

Höxter (WB). Beim zweitägigen Weihnachtsturnier des SV Ottbergen/Bruchhausen in den Höxteraner Bielenberghallen freuen sich die Zuschauer über tolle Leistungen der Nachwuchskicker.

Von Jan-Hendrik Schrick
Bild 1
Bild 1

 Die Teams der Jugend-Spielgemeinschaft Amelunxen /Ottbergen waren fast immervorne dabei. Die B-Juniorinnen des SV Ottbergen/Bruchhausen siegen. Bei den F-Junioren fährt der FC BW Weser II den Sieg ein. Bei den E-Junioren trumpfte der TuS Amelunxen und bei den D-Juniorinnen die SpVg. Brakel auf.

 F-Junioren

 Das letzte Spiel des TuS Lüchtringen III gegen den FC Weser II war entscheidend für den Turniersieg. Das Team aus dem Weserdorf lag bis dahin zwei Punkte vor den Fusionierten aus Beverungen und Lauenförde. In einem spannenden Spiel der sechs- bis achtjährigen Kicker behielt der FC BW Weser II mit 2:0-Toren die Oberhand und sicherte sich damit Platz eins. Der TuS Lüchtringen III wurde Dritter, da der TuS Bad Driburg II mit einem besseren Torverhältnis noch vorbeiziehen konnte.

 »Wir sind glücklich und stolz auf diesen Sieg. Das war für unsere Spieler ein super Erlebnis. Die Jungs haben klasse gespielt«, hob FC-Coach Mirko Spittel hervor. Platz vier erreichte die JSG Amelunxen/Ottbergen/Bruchhausen vor Bad Driburg III. Lüchtringen II landete auf Rang sechs vor der zweiten Garnitur des SV Höxter.

 E-Junioren

 Der TuS Amelunxen war in der Altersklasse der Fußballer zwischen acht und zehn Jahren nicht zu stoppen: Ohne Niederlage und mit nur einem Gegentor sicherte sich das Team Platz eins. Auf der Zielgeraden wurde es spannend: Der TuS Lüchtringen besaß vor dem entscheidenden Spiel gegen Amelunxen einen Punkt mehr als der spätere Turniersieger und Widersacher. Im direkten Vergleich ermittelten Lüchtringen und Amelunxen den Sieger. Der TuS Amelunxen führte nach Treffern von Janis Hille und Rafael Schäfers 2:0. Die Schwarz-Gelben aus Lüchtringen machten es mit dem Anschlusstreffer noch einmal spannend. Am Ende jubelten die Amelunxener, hatten sie das 2:1 doch über die Zeit gebracht.

 »Wir haben im Turnier nur ein Gegentor zugelassen, das ist super. Kämpferisch und spielerisch hat die Mannschaft überzeugt. Allerdings ist es gegen Lüchtringen und beim Unentschieden gegen Hembsen jeweils eine ausgeglichene Angelegenheit gewesen. Die Spieler haben sich für eine starke Leistung ein großes Kompliment verdient«, lobte TuS-Trainer Wolfgang Brückner. Den dritten Platz sicherte sich die JSG Hembsen vor der SG Stahle/Albaxen. Die JSG Menne belegte Rang fünf vor Amelunxen II und Lüchtringen II.

 D-Junioren

 In dieser Konkurrenz siegte die JSG Amelunxen/Ottbergen II. Über Platz zwei freuten sich die Akteure der JSG Hembsen. Dritter wurde die JSG Heiligenberg II vor der JSG Amelunxen I. Auf den weiteren Plätzen reihten sich der SV Höxter III, der TuS Lüchtringen und die JSG Vinsebeck ein

 C-Junioren

 Die JSG Kollerbeck gewann alle Spiele und sicherte sich souverän Platz eins vor der JSG Amelunxen II und dem TuS Lüchtringen. Der VfR Borgentreich belegte Platz vier vor dem FC BW Weser und der JSG Amelunxen I. Der FC BW Weser II landete auf Rang sieben.

 B-Junioren

 Die JSG Kollerbeck setzte sich aufgrund des besseren Torverhältnisses vor der JSG Boffzen durch. Den dritten Rang belegte die JSG Amelunxen I vor dem SV Fürstenau/Bödexen, der JSG Amelunxen II und der JSG Hembsen.

 B-Juniorinnen

 Die Entscheidung über den Turniersieg fiel erst im letzten Spiel zwischen dem punktgleichen Gastgeber SV Ottbergen/Bruchhausen und Phönix Höxter. In einer spannenden Partie mit vielen guten Szenen behauptete sich Ottbergen/Bruchhausen mit 3:2-Toren. »Die beiden besten Teams haben auch im Finale auf Augenhöhe gespielt. Wir haben zwar mehr Druck gemacht, aber Phönix war stets gefährlich«, hob SV-TrainerManuel Bohnert hervor. Den dritten Platz belegte der SV Benhausen vor dem MTV Bevern. Der SV Ottbergen/Bruchhausen II und die SpVg Brakel waren die Schlusslichter der Werteleiter.

 D-Juniorinnen

 Mit dem SS Würgassen, Phönix Höxter und der SpVg. Brakel wiesen die drei Favoriten zum Abschluss jeweils zwölf Punkte auf. »Auch auf dem Feld sind diese Mannschaften die besten. Zwischen dem Trio wiederum geht es ausgeglichen zu« berichtete SpVg-Trainerin Svenja Schäfer. Aufgrund des etwas schlechteren Torverhältnisses belegte Phönix Rang drei. Der SSV Würgassen und die SpVg. Brakel waren punkt- und torgleich. Die Brakelerinnen hatten den direkten Vergleich gegen die Würgassenerinnen gewonnen und waren der glückliche Turniersieger. Die Plätze hinter dem Trio belegten der VfR Borgentreich, der SV Ottbergen/Bruchhausen und der SV Bergheim. »Wir haben stark gespielt und freuen uns über den Turniersieg«, sagte SpVg.-Trainerin Svenja Schäfer.

 A-Junioren

 Die JSG Amelunxen/Ottbergen I siegte vor vor der JSG Amelunxen II. Markoldendorf belegte Rang drei vor Lenne und der Westf. Eiche Lügde. Der SV Holzminden belegte den letzten Platz. Der Blomberger SV hatte die Turnierteilnahme kurzfristig abgesagt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.