Brakeler Frühjahrsturnier: Doppelsieg nach Verletzungspause Berenbrinker brilliert

Brakel (WB). Doppelsieg für Matthias Berenbrinker vom RV Paderborn beim Brakeler Frühjahrsturnier. Der in der Region bekannte Springreiter holt nach unnachahmlich schnellen Ritten Rang eins und zwei im M-Springen. Gold und Silber gibt es ebenfalls für den Brakeler Vereinsboss Heinz Kirchhoff im L-Springen.

Von Lena Brinkmann
Doppelsieg für Matthias Berenbrinker im M-Springen beim Brakeler Frühjahrs-Reitturnier: Der Paderborner Routinier gewinnt nach Verletzungspause mit »Stakko Air« vor seinem zweiten Pferd, dem sprunggewaltigen Schimmel »Clint« (Foto).
Doppelsieg für Matthias Berenbrinker im M-Springen beim Brakeler Frühjahrs-Reitturnier: Der Paderborner Routinier gewinnt nach Verletzungspause mit »Stakko Air« vor seinem zweiten Pferd, dem sprunggewaltigen Schimmel »Clint« (Foto). Foto: Lena Brinkmann

Wenn es im Parcours gegen die Zeit geht, zählt Matthias Berenbrinker immer zu den Favoriten. Im Zwei-Phasen-M-Springen in Brakel zeigte der 53-jährige Routinier einmal mehr seine ganze Erfahrung. Denn auch für den erfahrenen Paderborner, der in seiner Karriere bereits zahlreiche M- und S-Springen gewonnen hat, war der Auftritt beim Brakeler Frühjahr ein Sprung ins kalte Wasser.

»Ich war in den vergangenen zwei Monaten verletzt und habe seit dem großen Reitturnier in Münster im Januar keinen Sprung mehr gemacht. Meine Pferde wurden von meinem Team aber sehr gut fit gehalten. Die ersten Sprünge habe ich hier in Brakel wieder auf dem Abreiteplatz gemacht. Ich wollte gucken, ob es überhaupt wieder geht«, berichtete Berenbrinker. Und besser ging es nicht. Mit »Stakko Air« siegte Matthias Berenbrinker in 33.77 Sekunden in der zweiten Runde, vor seinem zweiten Pferd »Clint« in 34.39 Sekunden.

Dritter wurde der Vorjahressieger in diesem Springen, Markus Engelhardt vom RV Altenautal mit »Cuno«. Bester heimischer Starter war Markus Friedel auf Rang vier. Der Brakeler Lokalmatador griff mit der top springenden »Hillary« am Ende des Starterfeldes noch einmal an und holte in 35 Sekunden ebenfalls eine schnelle Zeit. Friedel konnte zudem seine weiteren Pferde »Commissario« und »Cosmopolitan« in diesem Springen platzieren.

Einen Doppelsieg holte ebenfalls Heinz-Kirchhoff im L-Springen. Der Brakeler Vereinsvorsitzende gewann zum Auftakt in die Turniersaison mit »My Cent« vor seinem zweiten Pferd »Emma«. Dritter wurde hier Herbert Bolse aus Großeneder.

In der Qualifikation zum »Heinzelmännchen Cup«, einem weiteren L-Springen, lagen junge Reiterinnen und Reiter aus den benachbarten Sportkreisen vorne. Die 24-jährige Salzkottenerin Franziska Temborius holte sich hier auf »Bonita« die gelbe Siegerschleife und zudem wertvolle Punkte für das Finale auf dem Schützenplatz im September in Paderborn.

Ergebnisse im Überblick:

Reiter WB Schritt-Trab: 1. Lea Becker, Loona (Gieselwerder) 7,5, 2. Jolina Richter, Shadow (Dringenberg) 7,3, 3. Josefine Hesse, Cheetanah (Brakel) 7,0. Reiter WB Schritt-Trab-Galopp: 1. Abt.: 1. Jana-Marie Koch, Naomi (Würgassen) 7,6, 2. Melina Potthast, Chanel (Brakel) 7,4, 3. Emma Dornieden, Golden-White Lady (Bevertal) 7,2. 2. Abt.: 1. Carlotta Ewald, Lotte Zauberhaft (Reelsen) 8,5, 2. Antonia Schäfer, Naomi (Helmarshausen) 8,0, 3. Anna-Maria Friedel, Libero (Arolsen) 7,8. Reiter WB Jungen: 1. Thibo de Sainte Fare, Vouloir (Salzkotten) 8,0, 2. Moritz Linneweber, Mumpitz (Brakel) 7,8.

E-Dressur: 1. Etienne de Sainte Faire, Vouloir (Salzkotten) 7,8, 2. Tina Humburg (Carrys Chicco) 7,6, 3. Madita Risse, Dynamite Deluxe (Warburg) 7,5.

A-Dressur: 1. Carina Eickhoff, Shootingstar (Reelsen) 8,0, 2. Carina Eickhoff, Desert Prince Jr (Reelsen) 7,8, 3. Freya von Hirschheydt Beau Coeur (Würgassen) 7,4.

A-Stilspringen: 1. Emma Benken, Donnerlottchen (RSG Eggeland) 8,6, 2. Jutta Leifert, Platinie (Diemeltal) 8,2, 3. Nina Kröger, Calazia (Brakel) 8,1. L-Springen: 1. Heinz Kirchhoff, My Cent (Brakel) 0/54.55, 2. Heinz Kirchhoff, Emma (Brakel) 0/54.95, 3. Herbert Bolse, Cathy Riddle (Liebenau) 0/57.28. Springpferde A: 1. Marie Rellensmann, Call me Buby (Eschenbruch) 8,8, 2. Markus Friedel, Chandler (Brakel) 8,6, 3. Roman Duchac , Qwerty (Adelebsen) 8,4.

Springpferde L: 1. Markus Friedel, Chandler (Brakel) 8,8, 2. Marie Rellensmann, Call me Buby (Eschenbruch) 8,5, 3. Manuel Schwarzenberg, Quba (Hövelhof) 8,3.

Zwei-Phasen-M-Springen: 1. Matthias Berenbrinker, Stakko Air (Paderborn) 0*/33.77, 2. Matthias Berenbrinker, Clint (Paderborn) 0*/34.39, 3. Markus Engelhard, Cuno (Altenautal) 0*/34.90

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.