Landesliga-Gastspiel in Eidinghausen SpVg. Brakel vordem Kaltstart

Brakel  (WB). Das ist ein klassischer Kaltstart: Die SpVg. Brakel ist das einzige Team der Fußball-Landesliga, Staffel eins, das 2018 noch keine Partie bestritten hat. Beim SV Eidinghausen/Werste wartet eine schwere Aufgabe auf die Rot-Schwarzen. »Dennoch, wir haben auch etwas zu bieten«, ist SpVg.-Trainer Burkhard Sturm zuversichtlich und freut sich auf die erste Pflichtspiel-Begegnung im neuen Jahr, denn auf dem Kunstrasenplatz in Eidinghausen wird auf jeden Fall gespielt.

Von Jürgen Drüke
Szene aus dem Hinspiel, das die SpVg. Brakel mit 2:0-Toren gewann. Hier scheiterte SpVg.-Torjäger Andre Schmitt allerdings an Eidinghausens Keeper Axel Benus.
Szene aus dem Hinspiel, das die SpVg. Brakel mit 2:0-Toren gewann. Hier scheiterte SpVg.-Torjäger Andre Schmitt allerdings an Eidinghausens Keeper Axel Benus. Foto: Jan-Hendrik Schrick

Zumindest haben die Brakeler einige Vorbereitungspartien bestreiten können – vor zwei Wochen die letzte Begegnung mit dem 5:5 beim Bezirksliga-Spitzenteam SV Heide Paderborn. 4:1 gegen den FC Nieheim, 1:1 gegen Erlinghausen, 10:0 gegen Borgentreich waren drei weitere Tests.

In der Tabelle klettern

Der harte Winter und der über Wochen vereiste Kunstrasenplatz in Brakel haben dafür gesorgt, dass die Spielvereinigung bisher noch nichts für die Habenseite tun konnte. Weil die Konkurrenten um die Topplätze bereits gepunktet haben, ist das ranghöchste Fußballteam des Kreises Höxter von Rang vier auf Rang sieben zurückgefallen. Eidinghausen/Werste hat bereits zweimal in Folge gespielt und wartete jeweils im heimischen Stadion mit starken Auftritten auf: 2:2 hieß es gegen den BV Bad Lippspringe und am vergangenen Sonntag 3:1 gegen den Spitzenreiter TuS Tengern. Die Fusionierten werden entsprechend selbstbewusst in die Begegnung gegen die Gäste gehen.

Die Brakeler haben drei Spiele und zwei Punkte weniger als der Tabellensechste SV Eidinghausen/Werste auf dem Konto. 26 Zähler bedeuten aus 15 Begegnungen Rang sieben. Mit einem Auswärtserfolg würden die Rot-Schwarzen an Eidinghausen vorbeiziehen. Die Tabelle weist aktuell eine Schieflage auf. Die Rot-Schwarzen könnten sich mit einem guten Start nach der Winterpause wieder ganz schnell in die Spitzengruppe befördern. Personell sieht es gut bei den Gästen aus: Dominik Kling wird nach seinem Mittelfußbruch wieder dabei sein. Lukas Schöttler und Torben Vogt befinden sich auf einem guten Weg und wieder im Lauftraining. Lediglich Oliver Markus fällt mit Knieproblemen aus.

Selbstvertrauen beim Gegner

SV-Trainer Christian Scheidies ist nach dem wichtigen Erfolg gegen Tengern hochzufrieden und betont: »Wir wollen die Punkte auch gegen Brakel zuhause behalten. Wir wissen um die Schnelligkeit und Torgefährlichkeit des Gegners. Es wird ein enges Spiel. Klar ist es ein Vorteil, dass wir im neuen Jahr bereits Spielpraxis im Kampf um Punkte und Tore sammeln konnten. An den Pappeln werden wir den Brakelern alles abverlangen.« Fehlen wird bei den Gastgebern Angreifer Dominik Flaake, der eine Sperre absitzen muss. Das Spiel wird an diesem Sonntag um 15.30 Uhr in Eidinghausen angepfiffen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.