Zweiter Teil des Volksbank-Cups des TuS Bad Driburg Mädchen geben den Ton an

Bad Driburg (WB). Die Mädchen aus Asemissen und Soest haben die beiden Juniorinnen-Fußballturniere des TuS Bad Driburg für sich entschieden. Am zweiten Turnierwochenende des Volksbank-Cups wurden erstmals in der Geschichte des Driburger Jugendturniers zwei Altersklassen bei den Mädchen ausgespielt.

Die D-Mädchen der JSG Bökendorf/Bad Driburg haben Platz zwei beim Volksbank-Cup belegt. Das Team hinten von links: Mia Litschel, Trainerin Antje Oetken-Brödling und Maximiliane Brödling; vorne von links: Hannah Johannpeter, Paula Daldrup, Fabienne Popko, Elsa Ostertag, Svenja Lausen und Matilda Schmidt, sowie ganz vorne Anne Dielschneider.
Die D-Mädchen der JSG Bökendorf/Bad Driburg haben Platz zwei beim Volksbank-Cup belegt. Das Team hinten von links: Mia Litschel, Trainerin Antje Oetken-Brödling und Maximiliane Brödling; vorne von links: Hannah Johannpeter, Paula Daldrup, Fabienne Popko, Elsa Ostertag, Svenja Lausen und Matilda Schmidt, sowie ganz vorne Anne Dielschneider.

D-Juniorinnen

Die D-Mädchen des TuS Bad Driburg spielen seit dem vergangen Sommer in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Bökendorf Die JSG Bökendorf/Bad Driburg schlug sich beim eigenen Turnier sehr gut und belegte den zweiten Platz. Nur der MFFC Soest war mit zwölf Punkten um zwei Zähler besser als die JSG und sicherte sich den Turniersieg. Die Soesterinnen befanden sich am Wochenende im Trainingslager in Bad Driburg. Sie nutzen das Turnier als gelungenen Abschluss. Im System »Jeder gegen Jeden« kam es ausgerechnet im letzten Spiel beider Teams zu einem echten Finale um Platz eins. Hier setzte sich das Team aus Soest knapp mit 1:0 durch. Den dritten Platz belegten die Mädchen des SV Kollerbeck, die Soest die einzige Niederlage des Tages zufügten und auch gegen Bökendorf/Bad Driburg einen Punkt holten. Zwei weitere Unterschieden gegen Brakel und Bergheim verhinderten aber den Sprung auf eine höhere Stufe des Siegertreppchens.

B-Juniorinnen

Bei den B-Juniorinnen setzte sich der TuS Asemissen an die Spitze des Feldes. »Spielerisch waren die Mannschaften auf einem guten Niveau. Besonders die beiden Erstplatzierten spielten einen guten Hallenfußball, so dass am Ende das Torverhältnis über die Platzierungen entscheiden musste«, berichtet Katharina Schulte vom Ausrichter TuS Bad Driburg. Sowohl Asemissen als auch Phönix Höxter hatten am Ende des Turniertages jeweils 13 Zähler auf dem Konto. Das Torverhältnis von 16:1 sorgte für den Asemisser Sieg. Phönix kam auf 14:4 Treffer. Das direkte Duell endete 1:1-Unentschieden.

Auch die Mädchenmannschaft der JSG Bökendorf/Bad Driburg präsentierte sich beim eigenen Turnier gut. »Die Mädchen spielen erst seit einem guten halben Jahr zusammen. Sie haben mit den anderen Mannschaften mitgehalten, auch wenn es für die vorderen Plätze nicht gereicht hat«, berichtet Katharina Schulte. Immerhin ein Sieg sprang am Ende für das Team heraus. Dritter wurde Donop/Voßheide vor Holzhausen/Sylbach, Bökendorf/Bad Driburg und der JSG Kollerbeck.

Minis und F-Jugend

Bei den Minis und den F-Junioren stand der Spaß im Vordergrund. Die jüngsten Nachwuchsfußballer dürfen bekanntlich nicht um den Sieg spielen. Sie freuten sich bei der Siegerehrung über die Medaillen, die der TuS jedem Kind überreichte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.