Bad Driburg Mittelham für EM-Auftakt nominiert

Bad Driburg (WB). Die Bad Driburger Tischtennis-Bundesligaspielerin Nina Mittelham ist für das erste EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am kommenden Dienstag, 27. Februar, in Dessau gegen Aserbaidschan nominiert worden. Bundestrainerin Jie Schöpp setzt neben Mittelham auf Sabine Winter (DJK Kolbermoor) und Wan Yuan (TTG Bingen).

Von Sylvia Rasche
Die Driburgerin Nina Mittelham bestreitet in Dessau ihr elftes Länderspiel für die deutsche Damen-Nationalmannschaft. Es geht um die EM-Endrunden-Teilnahme in Frankreich.
Die Driburgerin Nina Mittelham bestreitet in Dessau ihr elftes Länderspiel für die deutsche Damen-Nationalmannschaft. Es geht um die EM-Endrunden-Teilnahme in Frankreich. Foto: Sylvia Rasche

Dabei gibt es nach einer Regeländerung streng genommen gar keine EM-Qualifikation mehr. Die Gruppenspiele gegen Aserbaidschan und Luxemburg zählen bereits zur so genannten ersten Phase der Europameisterschaften. Der Gruppensieger und der Zweitplatzierte sind direkt für die EM-Endrunde im September 2019 in Frankreich qualifiziert. Der Gruppendritte spielt eine Relegation.

Für Deutschland steht das Ziel fest: Der Vize-Europameister will das direkte Ticket. Vor dem Spiel gegen Aserbaidschan geht Bundestrainerin Jie Schöpp daher auch kein Risiko ein und nominierte ein Trio, das auch schon bei der vergangenen EM zum Silber-Team gehörte. »Wir haben noch nie gegen Aserbaidschan gespielt, wir wissen also nicht wirklich, was uns erwartet. Aber wir sind gewarnt. Aserbaidschan stellt aktuell die Mädchen-Europameisterin und betreibt eine sehr gute Nachwuchsarbeit.«

Für Nina Mittelham ist der Auftritt in Dessau bereits das elfte Länderspiel für die deutsche Damen-Nationalmannschaft. Schon im Vorfeld der vergangenen EM hatte sie in der Qualifikationsphase gute Leistungen gebracht und war dann auch bei der Europameisterschaft im September 2017 fester Bestandteil des Teams. »Nina befindet sich auf einem sehr guten Weg. Sie muss weiter geduldig arbeiten«, sagte Schöpp am Rande des Deutschen Pokalfinals in Hannover Mitte Januar zu den Perspektiven der Bad Driburgerin.

Genau einen Monat nach dem Spiel gegen Aserbaidschan kommt es bei erneuter Nominierung Mittelhams übrigens zu einem Driburger Duell in der ersten EM-Phase. Deutschland muss am 27. März in Luxemburg antreten und wird dort auf Driburgs Nummer zwei, Sarah DeNutte, treffen. In der ersten Runde hat Luxemburg spielfrei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.