Tischtennis: Bad Driburgerin beim Bundesranglistenfinale erfolgreich Sophia Klee gewinnt Silber

Barleben/Bad Driburg (WB/syn). Die Driburger Tischtennis-Bundesligaspielerin Sophia Klee hat beim Bundesranglistenfinale der Mädchen Silber gewonnen.

Die Bad Driburgerin Sophia Klee hat beim Bundesranglistenfinale der Mädchen den sehr guten zweiten Platz belegt.
Die Bad Driburgerin Sophia Klee hat beim Bundesranglistenfinale der Mädchen den sehr guten zweiten Platz belegt. Foto: Sylvia Rasche

Die 14-Jährige dürfte eigentlich noch bei den Schülerinnen antreten, entschied sich aber für die höhere Altersklasse, in der sie ebenfalls amtierende Deutsche Meisterin ist. Elf hochklassige Partien an zwei Tagen absolvierte die Gymnasiastin und begann das Turnier gleich mit einer Revanche. Im ersten Match besiegte sie die Busenbacherin Anastasia Bondareva, gegen die sie in der Bundesliga zuletzt gleich zweimal verloren hatte. Mit 5:2-Siegen stand sie am Ende des ersten Tages auf Platz fünf. Die beiden Niederlagen kassierte Klee mit jeweils 9:11 im Entscheidungssatz gegen Gaia Monfardini, Tochter der italienischen Ex-Team-Europameisterin Wenling Tan-Monfardini, und gegen Laura Tiefenbrunner vom Deutschen Vizemeister Kolbermoor.

Am Sonntag setzte Sophia Klee zum Überholmanöver an und gewann all ihre vier Partien deutlich. Mit 9:2-Siegen holte sie damit Silber hinter Tiefenbrunner (10:1). »Ich freue mich über den zweiten Platz. Das Feld war sehr eng und ausgeglichen. Ich habe gut gespielt, nur gegen Monfardini die ersten beiden Sätze verschlafen«, fasst die U15-Doppel-Europameisterin das Turnier aus ihrer Sicht zusammen. Mit Platz zwei hat sie zudem ihren persönlichen Startplatz bei den Deutschen U18-Meisterschaften in der Tasche.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.