Driburger Nachwuchsspielerin nominiert Sophia Klee fährt zur U21-EM

Bad Driburg (WB/syn). Das ist der nächste Schritt des Bad Driburger Tischtennis-Nachwuchstalents Sophia Klee. Die 14-Jährige hat jetzt die Einladung zur U21-Europameisterschaft in Weißrussland bekommen. »Ich war im ersten Moment schon überrascht, habe mich aber sehr gefreut und kann dort befreit aufspielen«, sagt die Angriffsspielerin. »Die Nominierung zeigt, dass auch die Bundestrainer von Sophias Talent überzeugt sind und mit ihr planen«, betont Driburgs Manager Franz-Josef Lingens.

Sophia Klee (14) darf für Deutschland bei der U21-Europameisterschaft in Weißrussland aufschlagen.
Sophia Klee (14) darf für Deutschland bei der U21-Europameisterschaft in Weißrussland aufschlagen. Foto: Sylvia Rasche

2017 hat Klee in der Altersklasse U15 die Europarangliste im Einzel gewonnen und ist zusammen mit der Busenbacherin Anastasia Bondareva U15-Doppel-Europameisterin geworden. Der Lohn war die erste Teilnahme an den U18-Weltmeisterschaften in Italien. Dort steuerte sie 5:1-Siege auf dem Weg zum siebten Platz der deutschen U18-Nationalmannschaft bei.

Jetzt geht es sogar noch eine Altersklasse höher. In Minsk gehört die Schülerin vom 8. bis 11. März zusammen mit Wan Yuan und Jennie Wolf zum DTTB-U21-Aufgebot. Einen großen Sprung nach vorne hat die Driburgerin in der Weltrangliste gemacht. Im U15-Ranking belegt sie aktuell Platz 12! Vor ihr stehen nur fünf andere Europäerinnen.

Das für den 11. März geplante Bundesliga-Heimspiel gegen Böblingen wird wegen der EM verlegt. Der Termin steht noch nicht fest.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.