Arminia Vlotho: Geschäftsführer tritt nach Differenzen mit Vereinsboss zurück Platte räumt seinen Posten

Vlotho (VZ). Es brodelt auf dem Amtshausberg: Nico Platte ist gestern mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Geschäftsführer bei Arminia Vlotho zurückgetreten. Als Grund gibt der 31-Jährige unüberbrückbare Differenzen zwischen ihm und Vereinsboss Oliver Halle an.

Von Florian Weyand
Nico Platte (rechts) wird zukünftig nicht mehr das Trikot von Arminia Vlotho tragen und auch seinen Posten als Geschäftsführer räumen. Das Gründungsmitglied der Vlothoer Arminen ist von seinem Amt mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.
Nico Platte (rechts) wird zukünftig nicht mehr das Trikot von Arminia Vlotho tragen und auch seinen Posten als Geschäftsführer räumen. Das Gründungsmitglied der Vlothoer Arminen ist von seinem Amt mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

 Per E-Mail teilte Platte der Sportredaktion der VLOTHOER ZEITUNG seinen Rücktritt mit. Intern kündigte er den Schritt bereits vor der Jahreshauptversammlung des Vereins im November an. »Weil ich mich als Gründungsmitglied dem Verein aber sehr verbunden fühlte, habe ich dem Vorstand bis Ende des Jahres Zeit gelassen, einen kommissarischen Nachfolger zu finden«, sagt Platte. Bis heute sei das aber nicht geschehen. »Daher habe ich mich entschlossen, meine Entscheidung nun öffentlich zu machen«, erklärt der 31-Jährige.

 Ein Grund für den Rückzug sei sein unüberbrückbares Verhältnis mit Vereinsboss Oliver Halle sowie fehlendes Vertrauen. Konkrete Beispiele, warum sich die Alt-Arminen verkracht haben, wollte Platte nicht nennen. »Ich möchte jetzt keine Schlammschlacht beginnen«, sagt er. Oliver Halle könne sich vorstellen, worin die Motive für Plattes Rücktritt liegen. »Gegenüber der Presse werde ich mich zu diesem Thema aber nicht äußern«, sagt er. Nach Informationen dieser Zeitung sei das Schiedsrichter-Thema aber ein Grund für den Rückzug des langjährigen Vorstandsmitglieds.

 Rückblick: Da die Arminen das Schiedsrichter-Soll zu Beginn der Saison 2014/15 nicht erfüllten, durfte der C-Ligist nicht am Spielbetrieb teilnehmen. Zwar fanden die Vlothoer einen Schiedsrichter-Kandidaten und meldeten diesen zum Lehrgang an, doch der angehende Unparteiische fehlte unentschuldigt. Zudem sei der Kandidat vom Fußballkreis zuvor als nicht tauglich abgelehnt worden. »Ja, das war der Fall«, bestätigt Halle. »Aber mir ist keine Regel bekannt, die es erlaubt, einen Schiedsrichter-Kandidaten abzulehnen«, sagt der Vereinsboss. Aufgrund eines Rechtsverstoßes des Fußballkreises blieb den Arminen anschließend der Ausschluss vom Spielbetrieb erspart. Für den kommenden Schiri-Lehrgang hat Oliver Halle jedoch wieder einen Anwärter gemeldet. »Er wird an der nächsten Prüfung teilnehmen. Dass wir endlich einen Schiedsrichter haben, ist ein entscheidendes Rädchen für den Verein. Schließlich müssen wir für die kommende Saison planen«, sagt Halle.

 Neben Nico Platte habe auch Kassierer Bernhard Stausberg im November seinen Rückzug aus dem Vorstand angekündigt. Der Funktionär konnte aber noch einmal vom Rücktritt des Rücktritts überredet werden. »Er hat mit dem Gedanken gespielt, hat aber jetzt erst einmal entschieden, dass er weitermacht«, sagt Oliver Halle.

 Für Nico Platte ist das Kapitel Arminia Vlotho nach zehn Jahren beendet. »Es hat am Ende keinen Spaß mehr gemacht, sagt der 31-Jährige, der die Vereinsmitgliedschaft beendet und seinen Spielerpass angefordert hat. Die Fußballschuhe tauscht er aber nun erst einmal gegen die Laufschuhe. »Ich habe mich für den Hermannslauf angemeldet. Da wollte ich schon immer mal mitlaufen«, erzählt er. Anstatt Trainingseinheiten mit dem Ball stehen nun lange Läufe auf dem Programm. Nach dem Rennen bleibt dann bis zur neuen Saison genug Zeit, um neue Motivation zu sammeln und sich Gedanken über einen neuen Verein zu machen. Denn eins ist klar: Platte möchte wieder auf dem Fußballplatz stehen.

 Einen Nachfolger als Geschäftsführer haben die Arminen noch nicht gefunden. »Eine Person, die das Amt übernimmt, findet man nicht einfach so. Wir sind noch auf der Suche«, sagt Oliver Halle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.