Handball-Oberliga: Rückraumspieler kommt vom Drittligisten Ahlener SG TuS Spenge verpflichtet Luca Werner

Spenge (WB). Es könnte alles so schön sein: Mit dem elften Sieg in Folge hat der TuS Spenge die Tabellenführung in der Handball-Oberliga verteidigt. Überlagert wird die Erfolgsserie allerdings seit Tagen von Personalien . Eine weitere steht fest: Nach Informationen dieser Zeitung wechselt Spielmacher Luca Werner vom Drittligisten Ahlener SG zum TuS.

Von Lars Krückemeyer
Luca Werner (hier noch im Trikot der TSG Altenhagen-Heepen) wechselt von der Ahlener SG zum TuS Spenge.
Luca Werner (hier noch im Trikot der TSG Altenhagen-Heepen) wechselt von der Ahlener SG zum TuS Spenge. Foto: Peter Unger

Seit zwei Jahren bei der Ahlener SG

Der auch in der Abwehr einsetzbare Rückraumspieler war im Jahr 2016 von der TSG Altenhagen-Heepen nach Ahlen gewechselt und studiert in Bielefeld. In Ahlen erzielte er bisher 39 Tore und belegt mit der Mannschaft Platz elf, drei Punkte vor der Abstiegszone. Nun kommt er für zwei Jahre nach Spenge. Diese Verpflichtung führt zwangsläufig zu weiteren Spekulationen. Denn im Umkehrschluss könnte ein weiterer Spieler gehen. Das dürfte einer der beiden Mittelmänner Lasse Bracksiek und Justus Clausing sein.

Torwartwechsel ist kein Thema

Weitere Spekulationen kursieren in der Handball-Szene um die Torwartposition beim TuS Spenge. Ins Gespräch wurde Zsolt Kovacs gebracht, der beim niedersächsischen Oberligisten VfL Hameln spielt und zuvor beim TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck im Tor stand. Trainer Heiko Holtmann ist nicht gerade begeistert über all die Gerüchte und schließt einen Wechsel im Tor aus: »Wir haben eines der besten Gespanne der Liga. Warum sollten wir wechseln?«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.