TV Obernbeck: Vorsitzender Eckard Hinz ist zurückgetreten Streit im Vorstand eskaliert

Löhne (gag). Ärger beim TV Obernbeck: Der Vorsitzende Eckard Hinz ist Ende des vergangenen Jahres von seinem Posten zurückgetreten. Am 26. Januar müssen die Mitglieder einen neuen Vorsitzenden wählen.

Da ist die Vereinswelt noch in Ordnung: Vereinsboss Eckhard Hinz (2. von rechts) und Ludger Hildebrand (rechts) ehren verehrte Mitglieder.
Da ist die Vereinswelt noch in Ordnung: Vereinsboss Eckhard Hinz (2. von rechts) und Ludger Hildebrand (rechts) ehren verehrte Mitglieder. Foto: Georg Lieb

Hinz, der den Posten im mehr als 800 Mitglieder zählenden Turnverein achteinhalb Jahre bekleidet hat, macht den 2. Vorsitzenden Ludger Hildebrand für seinen Rücktritt verantwortlich. »Die Zusammenarbeit im Vorstand scheiterte unter anderem an seinem Verhalten in der Frage der Ehrenmitgliedschaften«, schreibt Hinz in einem Leserbrief an das WESTFALEN-BLATT.

Hildebrand war im vergangenen Jahr nach dem Rücktritt von Erhard Pluppins einstimmig zum 2. Vorsitzenden ernannt worden. Nun ist es zum Zerwürfnis gekommen. Hinz wirft Hildebrand vor, fällige Ehrenmitgliedschaften im Verein verhindern zu wollen. »Die gültige Satzung des TVO besagt in § 4, dass Mitglieder, die 40 Jahre im Verein sind und das 65. Lebensjahr vollendet haben, zu Ehrenmitgliedern zu ernennen sind«, schildert Hinz.

Ein von ihm entwickeltes »Ernennungsschreiben« habe Hildebrand an sich genommen und nicht zurückgegeben. »Er verweigert praktisch den 36 Ehrenmitgliedern ihre Ernennung entgegen der Vorgabe durch die Vereinssatzung«, so Hinz. Zudem habe ­Hildebrand die Vereinssatzung von der neuen Internetseite (tv-obernbeck.de) entfernt.

»Diese beiden Aktionen brachten das Fass zum Überlaufen«, sagt Hinz, der Ende 2017 mit seiner Ehefrau (Geschäftsführerin) den Rücktritt erklärt hat. »Den Mitgliedern im Turnverein Obernbeck wünschen wir auch weiterhin viel Spaß am Sport, den wir auch in Zukunft an gleicher Stelle betreiben werden.«

Ludger Hildebrand wollte sich zu den Vorwürfen gestern auf WB-Anfrage nicht äußern und verwies auf die Mitgliederversammlung am Freitag, 26. Januar, im Gasthof »Semmler«. Ab 18.30 Uhr steht dann auch die Wahl des neuen 1. Vorsitzenden an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.