Fußball-Trainer sagt für weiteres Jahr beim ambitionierten A-Ligisten zu – auch Wellpott bleibt beim VfL Thielking verlängert in Mennighüffen

Löhne (WB). Der VfL Mennighüffen setzt weiter auf die Dienste von Lars Thielking. Der Fußball-A-Ligist hat den Vertrag mit dem Trainer um ein weiteres Jahr verlängert. Auch Führungsspieler Marius Wellpott sowie fast der gesamte Kader haben für die kommende Spielzeit zugesagt.

Von Florian Weyand
Lars Thielking hat beim Fußball-A-Ligisten VfL Mennighüffen für eine weitere Saison zugesagt.
Lars Thielking hat beim Fußball-A-Ligisten VfL Mennighüffen für eine weitere Saison zugesagt. Foto: Florian Weyand

Mit dem derzeitigen zweiten Tabellenplatz hat Thielking die Erwartungen der sportlichen Leitung voll erfüllt. Auch der Trainer ist mit der Leistung seiner Truppe sehr zufrieden. »In der Mannschaft stimmt es. Es macht Spaß, mit dem Team zu arbeiten«, freut sich der Coach auf eine weitere Saison beim A-Ligisten.

Marius Wellpott (rechts) hat viele Anfragen bekommen, läuft aber weiter für den VfL Mennighüffen auf. Foto: Florian Weyand

Die gute Entwicklung beim VfL Mennighüffen ist beim Blick auf die Tabelle deutlich zu erkennen. Seitdem Lars Thielking das Team übernommen hat, konnte sich die Mannschaft Jahr für Jahr steigern. In seiner ersten Saison 2015/16 führte der Coach die Mennighüffer auf den siebten Tabellenplatz. Ein Jahr später schloss der A-Ligist die Spielzeit auf Rang fünf ab. Derzeit steht der VfL auf dem zweiten Platz und möchte natürlich gern noch einen Platz nach oben klettern. »Der FC Herford hat eine gute Hinrunde gespielt. Aber wenn sie Fehler machen, wollen wir zur Stelle sein«, sagt Lars Thielking. Zwingend ist der Aufstieg in dieser Saison aber nicht. »Wenn wir es in dieser Spielzeit nicht schaffen, greifen wir im kommenden Jahr noch einmal an«, sagt der Coach.

"

»In der Mannschaft stimmt es. Es macht Spaß, mit dem Team zu arbeiten«

Lars Thielking

"

Neben dem Trainer haben auch fast alle Spieler des aktuellen Kaders die Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. »Es gibt nur noch zwei Fragezeichen.« Mittelfeldspieler Marius Wellpott, der in dieser Saison bereits 13 Tore erzielt hat und von vielen höherklassigen Klubs umworben wurde, entschied sich ebenfalls wie Stammkeeper Dennis Schmidt für einen Verbleib im Sparkassen-Sportpark. »Dass Marius bleibt, ist auch ein Zeichen für die jungen Spieler. Er ist ein wichtiger Baustein in der Mannschaft«, sagt Thielking, der von Anfang an auf Talente aus der starken Mennighüffer Jugend gesetzt hat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.