Frauenfußball: Herforder SV holt Thiemann und Böhne Via Facebook in die 2. Bundesliga

Herford (WB). Der Herforder SV rüstet sich für die bevorstehende Qualifikations-Saison zur eingleisigen 2. Frauenfußball-Bundesliga: Flügelspielerin Sophia Felicia Thiemann (20/VfL Bochum) und die vielseitig einsetzbare Virginia Böhne (22/TSV Havelse) kommen für vorerst ein Jahr zum HSV.

Auf gute Zusammenarbeit: Trainer Ralf Lietz begrüßt Sophia Felicita Thiemann (links) und Virginia Böhne als Zugänge beim Frauenfußball-Zweitligisten Herforder SV.
Auf gute Zusammenarbeit: Trainer Ralf Lietz begrüßt Sophia Felicita Thiemann (links) und Virginia Böhne als Zugänge beim Frauenfußball-Zweitligisten Herforder SV. Foto: Lars Krückemeyer

Thiemann folgt somit ihrer bisherigen Mannschaftskollegin Celine Demirönal. Die Torjägerin des VfL Bochum wechselt wie berichtet ebenfalls nach Herford. »Ich habe ihr ein paar Tore vorbereitet«, sagt Sophia Felicia Thiemann. Ihr sportliches Ziel ist klar definiert: »Ich will eine Liga höher spielen und mir einen Stammplatz erkämpfen!«

Etwas bescheidener fallen die Ansprüche bei Virginia Böhne aus. Sie begann ihre Laufbahn relativ spät, kämpfte sich nach oben und spielte zuletzt drei Jahre für den TSV Havelse. »Die 2. Liga ist für mich ein Traum. Ich kann noch viel lernen und freue mich über jeden Einsatz«, sagt sie. Virginia Böhne fand den Weg zum Herforder SV durch ein vom Verein im Internet auf Facebook ausgeschriebenes Probetraining.

Mehr lesen Sie im WESTFALEN-BLATT am Dienstag, 13. Juni, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.