Querfeldeinfahren: Silvestercross-Rennen des RC Endspurt Herford am 31. Dezember Strecke wird attraktiver

Herford (WB). Das Silvestercross-Rennen des RC Endspurt Herford macht seinem Namen diesmal alle Ehre. Nach fünf Jahren wird die 57. Auflage mal wieder am 31. Dezember ausgetragen. Mehr als 240 Meldungen liegen bereits vor.

Von Lars Krückemeyer
Titelverteidigerin: Nationalfahrerin Jessica Lambracht aus Bielefeld ist spät in die Querfeldein-Saison eingestiegen, zeigte aber zuletzt gute Leistungen, wie beim Weltcup in Zeven.
Titelverteidigerin: Nationalfahrerin Jessica Lambracht aus Bielefeld ist spät in die Querfeldein-Saison eingestiegen, zeigte aber zuletzt gute Leistungen, wie beim Weltcup in Zeven. Foto: Lars Krückemeyer

Nach dem Umzug vom Eickumer Elisabethsee und der gelungenen Premiere 2015 auf der Strecke rund um die Gesamtschule Friedenstal werden dort am letzten Tag des Jahres Rennen in 13 Klassen gefahren. Herford ist letzte Station der Rennserie um den Deutschland-Cup. Höhepunkt ist das Eliterennen der Männer ab 14.30 Uhr. Hier ist der Endspurtler Yannick Gruner (Stevens Racing Team Hamburg) mit neun Punkten hinter Teamkollege Michael Schweizer Zweiter. Der Sieger des Deutschland-Cups hat einen Startplatz für die Weltmeisterschaft sicher. 39 Teilnehmer sind für dieses Rennen, in dem auch die Fahrer der U23-Klasse zeitgleich starten, gemeldet.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 27. Dezember, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.