Handball-Oberliga: TuS Spenge spielt nur noch um Platz drei – Bracksiek fällt aus Absturz auf Platz fünf droht

Spenge (WB). Auch vier Tage nach dem Unentschieden in Jöllenbeck ist Heiko Holtmann die Enttäuschung anzumerken. Theoretisch kann der TuS Spenge zwar auf den Aufstieg hoffen, doch die Praxis spricht eine ganz andere Sprache: Der Trainer muss für ein weiteres Jahr in der Handball-Oberliga planen.

Von Tilo Sommer
Kein Durchkommen: Jakob Röttger hat sich festgerannt. Im Saisonfinale geht es für ihn und Spenge nur noch um Platz drei.
Kein Durchkommen: Jakob Röttger hat sich festgerannt. Im Saisonfinale geht es für ihn und Spenge nur noch um Platz drei. Foto: Thomas F. Starke

»So richtig verdaut habe ich das Spiel noch nicht«, sagte Holtmann am Dienstag. Der schwache Auftritt seiner Mannschaft hinterließ Spuren. »Wir haben einfach viel zu viele Fehler gemacht. Vorne haben wir vollkommen undiszipliniert gespielt.« Spitzenreiter VfL Gladbeck ist bereits mit vier Punkten Vorsprung enteilt.

Selbst auf die Ahlener SG auf Platz zwei sind es schon drei Zähler Rückstand. Spenge (31:15) droht im Saisonfinale sogar noch der Absturz auf Rang fünf. Hinter dem TuS lauern die HSG Menden-Lendringsen (30:16) und LIT Handball (29:17).

Am Samstag wird sich zeigen, ob das Team im Verfolgerduell gegen Menden noch einmal die nötige Spannung aufbauen kann, um zumindest Rang drei zu verteidigen. Die Probleme der Osterferien, in denen Holtmann das Training wegen zu vielen Ausfällen zwischenzeitlich sogar absagen musste, werden zumindest nicht weniger.

Torwart Bastian Räber hat sich zwar keinen Bänderriss zugezogen. Sein geschwollener Knöchel zwingt ihn aber noch zum Zuschauen. Ob er bis Samstag fit wird, ist offen. Angeschlagen ist zudem Nils van Zütphen (Dehnung im Syndesmoseband). »Ausfallen wird auf jeden Fall Lasse Bracksiek. Er hat eine Adduktorenzerrung«, berichtete Holtmann. Für Bastian Räber steht Jannis Hildebrand aus der Reserve parat, der diese Woche mit der ersten Mannschaft trainiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.