Landesliga-Fußballerinen des VfL schließen sich Bezirksligist Bünder SV an Holsen löst Frauenteam auf

Bünde (WB). Dem steilen Aufstieg folgt  ein abruptes Ende: Der VfL Holsen löst seine Frauenfußballmannschaft, die jahrelang das Aushängeschild im Bünder Land gewesen ist, auf.  Trainerin Jennifer Damkröger hat den Verein verlassen und auch viele Spielerinnen sind gegangen. Die anderen Fußballerinnen schließen sich Bezirksligist Bünder SV an.

Von Sebastian Picht
Fußballerinnen mit dem Schriftzug VfL Holsen auf dem Rücken wird es in der kommenden Saison nicht mehr geben. Der Verein zieht sein Team aus der Landesliga zurück und arbeitet künftig mit dem Bünder SV zusammen.
Fußballerinnen mit dem Schriftzug VfL Holsen auf dem Rücken wird es in der kommenden Saison nicht mehr geben. Der Verein zieht sein Team aus der Landesliga zurück und arbeitet künftig mit dem Bünder SV zusammen. Foto: Picht

Nach dem Höhepunkt des Frauenfußballs in Holsen, dem Aufstieg in die Westfalenliga, ging es langsam bergab. Die Mannschaft stieg sofort wieder ab und schaffte in der Landesliga nicht mehr die Kehrtwende. Immerhin gelang    in der 12er-Staffel Platz elf   und so der Landesliga-Klassenverbleib. 

Dass es Veränderungen geben würde, stand lange fest.   Anfang des Jahres hatte Trainerin Jennifer Damkröger rechtzeitig ihren Wechsel zum BV Werther bekannt gegeben. In einer Mitteilung des stellvertretenden VfL-Vorsitzenden Marcel Kleimann heißt es, dass nur noch zehn bis zwölf Spielerinnen für die kommende Saison zur Verfügung gestanden hätten. Außerdem war es nicht gelungen, einen Nachfolger für  Damkröger zu verpflichten.

Um den Frauenfußball in Holsen zu retten und den verbliebenen Spielerinnen nicht vor den Kopf stoßen zu müssen, suchten die Holser Verantwortlichen Marcel Kleimann und  Birte Niehaus das Gespräch mit dem Nachbarn Bünder SV, für den der Sportliche Leiter Uwe Adam und Schatzmeister Manuel Pierri am Tisch saßen.

Eine Spielgemeinschaft konnte nicht in Betracht gezogen werden, da dann kein Aufstiegsrecht mehr bestanden hätte. So einigte man sich, die Holserinnen beim BSV zu integrieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.