Beachhandball: perfektes Debüt in der Nationalmannschaft beim Turnier in Prag Dähne pariert – Deutschland siegt

Werther (WB/hosh). Dabei hatte der Debütant großen Anteil am Erfolg. In der Vorrunde teilte er sich die Spielzeit mit Torwart-Kollege Daniel Rebmann (Göppingen) gleichmäßig auf. Trotz einer Niederlage im Penaltywerfen gegen Norwegen schlossen die Deutschen die Vorrunde als Erster ab. Im Finale ging es dann erneut gegen die Skandinavier.

Johnny Dähne und seine Teamkollegen bejubeln den Sieg.
Johnny Dähne und seine Teamkollegen bejubeln den Sieg. Foto: Beachhandball Prag

Nachdem beide Teams jeweils eine Halbzeit für sich entscheiden konnten, musste erneut die Entscheidung im Penaltywerfen her. Dähne vernagelte zunächst das Tor und hielt den ersten Wurf. Den zweiten warf der Schütze neben das Tor. Nach einem weiteren Fehlversuch der Norweger gegen Daniel Rebmann entschieden die Deutschen das Finale mit dem sechsten Versuch.

Neben dem Titelgewinn wird für Dähne aber ein weiterer Moment für immer in Erinnerung bleiben: »Als vor dem Finale die Nationalhymne gespielt wurde, war das schon ein ganz besonderer Moment. Ich glaube niemand von uns wird das jemals vergessen. Wahrscheinlich weiß auch jeder noch, wer neben ihm stand. Man ist ja schon bei den Ligaspielen total fokussiert, aber für sein Land aufzulaufen ist nochmal eine ganz andere Kategorie.«

Überhaupt war der 34-jährige Torhüter vom Handball-Verbandsligist TSG Harsewinkel mit dem Trip in die tschechische Hauptstadt zufrieden: »Unter Sportlern ist man ja auf einer Wellenlänge. Und beim Beachhandball ist das nochmal eine Ecke mehr so. Bei einem Spiel haben uns plötzlich die Norwegerinnen angefeuert, dann wollte der australische Torhüter von mir ein paar Tipps haben, und nach dem Finale haben uns die Norweger kontaktiert, weil sie mit uns noch feiern wollten. Auch bei uns im Team passte die Chemie, wir hatten keinen Stinkstiefel dabei«

Mit dem Erfolg hat sich Dähne natürlich auch für einen Kaderplatz bei der Europameisterschaft im nächsten Jahr in Kroatien beworben. »Der Bundestrainer hat schon angedeutet, dass die Chancen für alle, die dabei waren, sicher nicht gesunken sind.« Anfang August wird Dähne das Beachhandballjahr bei den Deutschen Meisterschaften ausklingen lassen. Mit dem Vorjahressieger »Sand Devils« will er den Titel verteidigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.