Tennispark Versmold verstärkt Frauenteam Top-TalentGerlach kommt

Versmold (WB/star). Das Männer-Team hat in den vergangenen Jahren den Durchmarsch bis in die 2. Bundesliga geschafft. Nun haben die Verantwortlichen vom Tennispark Versmold auch ein Ausrufezeichen hinter die sportlichen Ambitionen der Frauen-Mannschaft gesetzt. Katharina Gerlach, eines der größten deutschen Talente, wird in den nächsten drei Spielzeiten für den aktuellen Verbandsliga-Aufsteiger aufschlagen.

Versmolder Top-Verpflichtung: Katharina Gerlach dürfte in der Verbandsliga eine sichere Punktesammlerin sein.
Versmolder Top-Verpflichtung: Katharina Gerlach dürfte in der Verbandsliga eine sichere Punktesammlerin sein. Foto: WTV

Die 18-Jährige hat zuletzt in der Regionalliga für THC im VfL Bochum als Spitzenspielerin aufgeschlagen und zuvor für Rochus­club Düsseldorf auch schon 1. Bundesliga gespielt. Dass Gerlach nun freiwillig zwei Klassen tiefer in einer Liga antritt, in der sie kaum gefordert werden dürfte, ist mit dem Engagement der Privat-Fleischerei Reinert zu erklären. Geschäftsführer Hans-Ewald Reinert ist 1. Vorsitzender vom Tennispark und fördert junge Talente wie Daniel Masur (Nummer eins der Männer-Mannschaft) und nun auch Katharina Gerlach.

»Wir versuchen, unsere Mannschaften wenn möglich mit Spielern aus der Region bzw. dem Westfälischen Tennisverband zu verstärken«, sagt Tennispark- Teamchef Karsten Wolf. Katharina Gerlach passt perfekt ins Versmolder Anforderungsprofil, weil sie langfristig auch ein Gesicht der Reinert Open werden könnte. Beim Weltranglisten-Turnier auf der Anlage vom Tennispark Versmold war die Rechtshänderin, die nach dem Abitur am Anfang ihrer Profi-Karriere steht, bereits in der Vergangenheit dabei. Aktuell wird Katharina Gerlach in der Weltrangliste auf Position 601 geführt, sie hat 2016 ihren ersten ITF-Turniersieg in Braunschweig an der Seite von Katharina Hobgarski gefeiert. Beide zählen zum Porsche-Talent-Team des Deutschen Tennis-Bundes, das die besten Nachwuchsspielerinnen unterstützt.

In der kommenden Verbandsliga-Saison soll Katharina Gerlach vier bis fünf Partien für Versmold bestreiten. Darüber hinaus hat der Neuling schon in der vergangenen Serie an den oberen Positionen mit Ausländerinnen gespielt, die weiterhin aufschlagen werden. Dahinter sollen nach wie vor bewährte Kräfte wie die Youngster Antonia Niesing, Maja Jung oder Luise Zink und Janina Peters zum Einsatz kommen. »Wir streben mit unserer Mannschaft nicht die Bundesliga an, würden aber gerne mal in der Westfalenliga antreten«, sagt Teamchef Karsten Wolf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.