Handball: Auch Lemgo startet beim hochkarätigen Turnier Vier Bundesligisten in Verl

Verl (WB/cas). Gleich vier Handball-Bundesligisten, der schwedische Rekordmeister Redbergslids IK und zwei Zweitligisten geben sich an diesem Wochenende die Ehre bei der Premiere eines hochkarätigen Vorbereitungsspiels in der Verler Sporthalle.

Florian Kehrmann ist Trainer in Lemgo.
Florian Kehrmann ist Trainer in Lemgo. Foto: Oliver Schwabe

»Wir wollen das Turnier etablieren und es im nächsten Jahr sogar noch hochkarätiger besetzen«, kündigt Mitorganisator Thomas Berg an. Der frühere Erstligatorwart kümmert sich um den Deutschlandvertrieb des Turniersponsors aus Schweden, des Sportausrüsters Salming, der in der 1. Liga Fuß fassen möchte.

Mit MT Melsungen, VfL Gummersbach, TBV Lemgo und Bergischer HC kämpfen ausschließlich Teams aus der unteren Tabellenhälfte um den Pokal.

Chancenlos dürfte die Ostwestfalenauswahl sein, der schon im Eröffnungsspiel gegen Melsungen das Aus droht. Das nach K.o.-Modus durchgeführte Event ist am Freitag gestartet, wird am Samstag fortgesetzt (ab 13.30 Uhr) und endet am Sonntag mit dem Finale (15.15 Uhr).

Eingebunden in das Turnier ist eine Trainer-A-Lizenzfortbildung inklusive eines Round-Table-Gesprächs am Sonntag, an dem sich auch TBV-Coach Florian Kehrmann, Michael Roth (Melsungen) und Velimir Petkovic (Füchse Berlin) beteiligen.

Die kürzeste Anreise hat der Lemgoer Anton Mansson: Er wohnt jetzt mit seiner Frau Nadja, die für den Handball-Bundesligisten Borussia Dortmund spielt, in Rheda-Wiedenbrück. Mansson und TBV stehen vor einer lösbaren Aufgabe: Zweitligist TV Emsdetten ist der erste Gegner der Lipper.

Weitere Infos gibt es auch beim TV Verl.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.