Tischtennis: TTSV-Damen verlieren 2:8 gegen DJK BW Münster Heiteres Debüt mit 63 Jahren

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Der Spaß war ihr anzusehen: Zwar verlor Marion Aßmann bei ihrer Premiere mit den Regionalliga-Damen des TTSV Schloß Holte-Sende jedes ihrer Spiele und unterlag mit 2:8 gegen die DJK BW Münster, doch die Lust am Sport konnte ihr keiner nehmen. Auch wenn sie ursprünglich Fußball gucken wollte.

Von Hendrik Fahrenwald
Vanesja Lampe (links) spielte zusammen mit Marion Aßmann, die ihre Regionalliga-Premiere feierte, im Doppel auf.
Vanesja Lampe (links) spielte zusammen mit Marion Aßmann, die ihre Regionalliga-Premiere feierte, im Doppel auf. Foto: Hendrik Fahrenwald

»Ich hätte auch gerne Leverkusen gegen Gladbach geschaut«, sagt Aßmann. Statt auf das Sofa ging es am Samstagabend für die 63-jährige Aßmann jedoch an die Platte. Denn sie musste kurzfristig bei den TTSV-Damen aushelfen.

Da Nachwuchs-Ass Kristin König vor der Partie erkrankte und die 2. Damen-Mannschaft zeitgleich ein wichtiges Spiel hatte und selbst Spitzenspielerin Laura-Michelle Wöhrmann ersetzen musste, kam es zum überraschenden Regionalliga-Debüt.

»Ich hätte es nicht gut gefunden, wenn das Team nur zu dritt angetreten wäre, dann hätte es obendrein noch eine Strafe gegeben«, sagt Aßmann, die sonst in der 3. Damen-Mannschaft in der Bezirksklasse spielt. So hochklassig, wie am Samstag, ist sie noch nie angetreten. Trotz 48-jähriger Erfahrung im Tischtennis.

Zu Beginn der Partie setzte es für Aßmann im Doppel mit Vanesja Lampe eine 0:3-Niederlage. Die Beiden nahmen die erwartete Pleite mit Humor. Aßmann biss nach einem Punkt der Gäste in den Schläger. Lampe lachte.

Das zweite TTSV-Doppel aus Izabela Kordys und Christiane Thöne hingegen holte nach drei Sätzen den ersten Punkt für den TTSV und glich aus.

In den Einzeln zogen die Gäste aus Münster allerdings davon. Kordys und Thöne verloren ihre erste Einzelbegegnung erst im fünften Satz. Anschließend brachte ein 3:1-Erfolg von Lampe den zweiten Punkt für den TTSV ein. Mehr war für die Gastgeberinnen nicht zu holen. Kordys musste sich erneut im fünften Satz geschlagen geben. Die zwei Partien von Aßmann, sowie die zweiten Einzel von Thöne und Lampe gingen jeweils nur über drei Sätze zugunsten von Münster.

Durch die siebte Niederlage in der Liga steht der TTSV weiterhin auf dem Relegationsplatz vor den direkten Abstiegsrängen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.