ZRFV Schloß Holte trägt erstmals die Kreismeisterschaften im Vierkampf der Junioren aus  Eine gelungene Premiere 

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). »Ich finde es super, dass wir die Kreismeisterschaften im Vierkampf ausrichten durften, und es ist ganz toll, dass wir zwei Mannschaften an den Start bringen konnten«, freute sich Holger Otto, Vorsitzender der Zucht-, Reit- und Fahrvereins Schloß Holte.

Von Carina Teckentrup
Bild 1
Bild 1

 Am Wochenende veranstalteten die Holter Reiter ihr Hallenturnier an der Helleforthstraße. Samstag und Sonntag fanden insgesamt 19 Prüfungen für alle Altersklassen statt. »Das ganze Wochenende hat wirklich viel Spaß gemacht. Nach zwei Jahren, in denen die Kreismeisterschaft im Vierkampf der Junioren gar nicht ausgetragen wurde, haben wir diesen Wettbewerb nun wiederbelebt«, erklärte Otto. Mit sechs Mannschaften, die an diesem Wettbewerb teilnahmen, war die Resonanz sehr gut.

 Keine Überraschung war dagegen das Siegerteam dieser Meisterschaft: Das Team des Seriensiegers RV Herzebrock-Rheda setzte sich mit 15211 Punkten vor die Mannschaft aus Avenwedde (14624). Nele Kaiser, Clara Disselkamp, Carina Marie Westhues und Greta Zeuzem hatten nach 3 Kilometern Laufen, 50 Metern Freistil-Schwimmen, einer E-Dressur und einem Springen der Klasse E die Nase vorn. Mannschaftsführerin Renate Bäumker war stolz auf ihre Truppe: »Seit Januar haben wir wöchentlich trainiert, damit schon früh ein guter Teamgeist entstehen kann.« Den dritten Treppchenplatz konnte sich Schloß Holte II vor Schloß Holte I sichern. Paula Wolters, Johanna Henrichs, Emily Bösche und Johanna Lakämper errangen 14 406 Punkte, 13 339 Punkte gingen an Johanna Ewers, Lea Antonia Henrichs, Leander Hassenewert und Freya Adorf.

 Und auch in der Einzelwertung des Vierkampfs setzte sich Herzebrock-Rheda an die Spitze: Carla Disselkamp konnte mit Landor's Latino einen Doppelerfolg feiern und erkämpfte sich 5323 Punkte, 462 Punkte mehr als ihre Mannschaftskollegin Nele Kaiser mit My Fee, die sich zusätzlich nun Vizekreismeisterin im Vierkampf der Junioren nennen darf. Ein schöner Erfolg in der Einzelwertung für Schloß Holte: Johanna Lakämper wurde mit Diro und 4804 Punkten Dritte.

 Zum erfolgreichen Nachwuchs des Vereins gehört auch Johanna Ewers. Mit ihrem Wallach Darlino d'oro gewann sie die E-Dressur der Kreismeisterschaften mit der Wertnote 7,8 vor ihrer Vereinskollegin Emily Bösche und die Dressurreiterprüfung der Klasse A mit einer 7,7. Paula Wolters wusste im Springen zu überzeugen. Sie siegte im Stil-E vor Leander Hassenewert und sicherte sich den dritten Platz im Stilspringen im Rahmen der Kreismeisterschaft. Auch den Springreiterwettbewerb konnte sie vor Johanna Henrichs auf dem zweiten Platz gewinnen.

 In der A**-Dressur ging die silberne Schleife für den zweiten Platz an Karolin Kindsgrab mit Paris (7,7). Der Sieg in der höchsten Dressurprüfung dieses Turniers ging an Mona Kühnel auf Stradivari K vom Mindener PZRFV (7,9).

 Einen schönen Erfolg bei den kleinen Dressurreitern feierten Anna Brechmann vom gastgebenden Verein und Hannah Berens vom RC Senne: Im Reiterwettbewerb Schritt-Trab sicherten sich die Reiterinnen die beiden vorderen Plätze mit einer 7,8 für Anna auf Ballerina und einer 7,7 für Hannah auf New York. Den Dressurwettbewerb der Klasse E gewann Jessica Frenzel vom RFV Sende auf Elise mit einer 7,7. Ein starkes Nachwuchsduo vom ZRFV Schloß Holte bildeten die Henrichs-Schwestern im Dressurreiterwettbewerb. Lea Antonia wurde mit Golden Moment Zweite (7,8) und Johanna konnte mit Tamino (7,5) die weiße Schleife für den dritten Platz mit nach Hause nehmen.

 Im höchsten Springen des Turniers, eine Springprüfung der Klasse L mit Stechen, war Alicia Mittelteicher das Maß aller Dinge. Die für den gastgebenden Verein reitende Amazone setzte sich mit gleich zwei Pferden an die Spitze. Mit Ivy gelang ihr der Sieg mit zwei fehlerfreien Runden und einer Zeit von 36,55 Sekunden im Stechen. Nur etwa eine Sekunde langsamer beendete sie den Stechparcours mit der achtjährigen Stute Flying Camel, was Rang 2 in der Wertung bedeutete. Im Stil-L gelang Neele Bussemas mit ihrer Ponystute Darling ein guter zweiter Platz (8,0). Sie musste sich nur Gerrit Grijsen vom RFV Milte-Sassenberg (8,2) geschlagen geben. Alina Neubert vom RFV Cherusker wurde mit Harry Potter Dritte (7,9).

 Im A**-Springen siegte Barbara Dieckmann vom RFV Avenwedde. Mit der zehnjährigen Stute Leandra beendete sie den Parcours fehlerfrei in 45,79 Sekunden vor Melina Mantikowski vom PSV Harsewinkel Herzebrock-Clarholz auf Paulchen (0/46,08). Karolin Kindsgrab wurde in dieser Prüfung Vierte, Charleen Jecksties Sechste, Kilian Kammertöns Siebter und Günter Kleinegrauthoff wurde Neunter (alle ZRFV Schloß Holte). Im Standardspringwettbewerb gewann Sara Pankoke vom RFV Sende auf Nando. Der Sieg im Staffettenspringen ging ebenfalls nach Sende. Jessica Spaniol, Jennifer Lükewille und Markus Engels erhielten die goldenen Schleifen für diese Prüfung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.