ASG-Ausdauerzehnkampf ist abgeschlossen  Hauchdünner Vorsprung 

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). ASG-Nachwuchsläufer Markus Anneken ist Sieger des Ausdauerzehnkampfes 2014. Nach spannendem Kampf über insgesamt 18 konditionell anspruchsvolle Disziplinen, die den ganzen Sommer über ausgetragen wurden, konnte der ASG-Youngster erst im letzten Wettbewerb an dem bis dato führenden Routinier Horst Gehrmann vorbeiziehen.

Markus Anneken während des Duathlons, der bereits im April ausgetragen wurde. Der Sportler hat mit einem Vorsprung von 1,4 Punkten vor Horst Gehrmann den Ausdauerzehnkampf gewionnen.
Markus Anneken während des Duathlons, der bereits im April ausgetragen wurde. Der Sportler hat mit einem Vorsprung von 1,4 Punkten vor Horst Gehrmann den Ausdauerzehnkampf gewionnen.

 Mit 780 erzielten Gesamtpunkten lag Markus Anneken nach dem abschließenden 5000-Meter-Bahnlauf im Ölbach-Stadion nur um 1,4 Punkte vor dem Vorjahressieger Horst Gehrmann. Knapp dahinter wurde Frank Brechmann Dritter.

 Mit dem im April ausgetragenen Duathlon begannen die 18 Wettkämpfe des Ausdauerzehnkampfes, von denen für die Teilnehmer die zehn Besten durch ein Punktsystem gewertet wurden. Für eine besonders gut beherrschte Disziplin konnte jeder Ausdauerzehnkämpfer den »Joker« setzen, wodurch seine Leistung durch doppelte Punktzahl gewertet wurde.

 Markus Anneken konnte vor allem in den läuferisch orientierten Disziplinen Duathlon, Berglauf, Querfeldeinlauf, Rad-Lauf-Bergsprint und im 5000-Meter-Bahnlauf punkten. Horst Gehrmann dominierte dagegen mehr in technisch speziellen Wettkämpfen wie Inliner, Bergzeitfahren, Kurz-Orientierungslauf, Kanu und Biathlon. Frank Brechmanns Stärken lagen im Schwimmen, im Mountainbike-Orientierungsfahren und an der Rudermaschine.

 Spitzenleistungen brachten aber auch Olaf Knoop auf der Mountainbike-Distanz, Kai Strohmeier im Einer-Kajak und Hagen Haupt beim Mitteldistanz-Orientierungslauf. Als besonders achtbar bezeichnete ASG-Vorsitzender Claus Mikus während der abschließenden Siegerehrung auch die Leistung von Iris Hohberg, die sich als einzige Frau in der Konkurrenz überzeugend behauptete. Insgesamt kamen 13 Athleten mit folgenden Punkten in die Gesamtwertung:1. Markus Anneken: 780,6 Punkte,2. Horst Gehrmann: 779,2 Punkte,3. Frank Bechmann: 769,8 Punkte,4. Markus Dingenotto: 743,4 Pkt,5. Helmut Anneken: 702.6 Punkte,6. Nikolaus Risch: 685,2 Punkte,7. Kai Strohmeier: 677,5 Punkte,8. Olaf Knoop: 647,8 Punkte,9. Hagen Haupt: 646,8 Punkte,10. Peter Gehrmann: 560,9 Pkt,11. Thomas Hohberg:530,2 Pkt,12. Christian Winsel: 520, 4 Pkt,13. Iris Hohberg: 422,6 Punkte.

 Kommendes Jahr soll es wieder einen Ausdauerzehnkampf geben, für den man sich bereits anmelden kann, um den Winter für ein spezielles Training zu nutzen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.