Fußball-Regionalligist Wiedenbrück besiegt Münsters U 23 am Dienstagabend mit 6:1 Last-Minute: Michael Wiemann zum SCW

Rheda-Wiedenbrück (WB). Kurz vor Schließung des Winter-Transferfensters in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um null Uhr soll sich der SC Wiedenbrück noch einmal verstärkt haben. Nach Informationen des WESTFALEN-BLATTes ist dem Fußball-Regionalligisten am Dienstag die Verpflichtung des vereinslosen Defensivspielers Michael Wiemann gelungen.

Von Christian Bröder
Michael Wiemann (links), hier zu seiner Wiesbadener Zeit im Zweikampf mit Armine Fabian Klos, soll Neuzugang des Fußball-Regionalligisten SC Wiedenbrück sein.
Michael Wiemann (links), hier zu seiner Wiesbadener Zeit im Zweikampf mit Armine Fabian Klos, soll Neuzugang des Fußball-Regionalligisten SC Wiedenbrück sein. Foto: Thomas F. Starke

Wiemann hat unter Christian Ziege in Spaniens 3. Liga gespielt

Der 29-jährige Beckumer, der unter anderem auch bei Rot-Weiß Ahlen im Gespräch war, hat zuletzt beim spanischen Drittligisten Atletico Baleares gespielt. Den Klub des deutschen Ex-Nationalspielers Christian Ziege hat er aber im August 2016 verlassen. Hat Michael Wiemann die Freigabe erhalten, soll der internationale Last-Minute-Transfer heute vom SCW offiziell bekannt gegeben werden.

Noch kein Thema ist die Verpflichtung mangels feststehenden Vollzugs am Dienstagabend beim Test gegen die U 23 von Preußen Münster, den der SCW mit 6:1 (2:0) gewinnt.

"

Der Prozess ist okay. Wichtig war, dass es nach den Einwechslungen keinen Abfall gegeben hat.

Alfons Beckstedde

"

Trainer Alfons Beckstedde, dem unter anderem Oliver Zech (Zahnschmerzen), Daniel Latkowski (Reizung im Knie) und Marcel Hölscher (Magen-Darm-Infekt) fehlen, zeigt sich vor allem mit der Entwicklung der zweiten Garde zufrieden: »Der Prozess ist okay. Wichtig war, dass es nach den Einwechslungen keinen Abfall gegeben hat. Die Spieler verstehen, was man verlangt«, erklärt der 54-Jährige.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch, 1. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.