Irre! Gütersloher Fußballtrainer helfen mit Privat-Aktion ihrer Mannschaft Vata und Hunt sammeln 20.000 Euro für den FCG

Gütersloh (WB). Mit drei Euro Eintrittskosten sorgen gut 50 Zuschauer am Freitagabend im Heidewald dafür, dass die Schiedsrichter bezahlt werden. Das Flutlicht beim Test des von der Insolvenz bedrohten FC Gütersloh gegen den Blumenthaler SV ist eine Sponsorenleistung der Stadtwerke. Die eigentliche Nachricht, die einen vom Hocker haut, ist jedoch diese: Trainer Fatmir Vata und sein Assistent Marc Hunt haben gemeinsam 20.000 Euro für ihre Mannschaft gesammelt!

Von Christian Bröder   
Sie haben beim FCG für eine beispiellose Aktion gesorgt: Trainer Fatmir Vata (links) und Co-Trainer Marc Hunt haben privat für ihre Mannschaft 20 000 Euro gesammelt.
Sie haben beim FCG für eine beispiellose Aktion gesorgt: Trainer Fatmir Vata (links) und Co-Trainer Marc Hunt haben privat für ihre Mannschaft 20 000 Euro gesammelt. Foto: Wolfgang Wotke

»Fatmir und ich haben das Geld durch ein paar Freunde für die Mannschaft besorgt. 10.000 Euro sind für die Dezember-Gehälter der Spieler gedacht. Die weiteren 10.000 Euro sollen auf ein neues Konto für die Zukunft fließen«, erläutert Hunt. Was für eine Aktion! Am Montag wolle man die Summe Rechtsanwalt Kimon Kantis aus der Kanzlei des vorläufig als Insolvenzverwalter bestellten Dr. Rainer Eckert übergeben, so der Co-Trainer.

Keiner ahnt etwas von der »Do it yourself«-Rettungsaktion

Als der 53-Jährige Freitagabend dem WESTFALEN-BLATT seine Pläne erläutert (»Wir leisten damit einen Beitrag, jetzt muss der Rest etwas tun«), ist noch kein einziger Spieler eingeweiht. Weder auf dem Rasen noch auf der Ersatzbank ahnt irgendjemand etwas von der privaten »Do it yourself«-Rettungsaktion. Arminias albanischer Ex-Profi Vata und der britische Sergeant-Major Hunt aus Bristol sorgen für Gänsehaut.

Dass Fatmir Vata kurz vorm Anstoß gegen den vom Ex-Wiedenbrücker Michél Kniat trainierten Blumenthaler SV davon spricht, »Zeichen setzen« zu wollen, gilt einem anderen Hintergrund. Trotz betonhartem Boden wird angepfiffen. Auch hinsichtlich des für Sonntag, 5. Februar, anberaumten Heimspiels gegen Hamm betrachtet Vata die Partie als Generalprobe. Der FCG, den Amir Tahiri aus privaten Gründen verlassen hat, bezwingt den Bremenligisten bei einem wirklich starken Auftritt mit 4:0 (1:0).

Schröder-Comeback mit Tor, Neuzugang Karadag dabei, Duo soll kommen

Stürmer Lars Schröder gelingt beim Comeback nach viermonatiger Pause das 4:0 (80.) und mit dem 1,94-Meter-Verteidiger Sinan Karadag (22) ist ein weiterer Neuzugang an Bord. Hinzustoßen will außerdem noch der Brasilianer Bressa Monteiro (25), der mangels vorhandener Freigabe am Freitag nur zuschaut, sowie der polnische Linksaußen Jakub Cesarek (23).

Am Rande bestätigt Fatmir Vata das Vorhaben eines türkischen Großinvestors aus Ostwestfalen-Lippe, beim FC Gütersloh einsteigen zu wollen: »Er zeigt Interesse, es gibt aber noch nichts Konkretes.« Für Nägel mit Köpfen sind vorläufig Vata und Hunt zuständig. Zwei Trainer, die 20.000 Euro sammeln. Wo hat es so etwas schon mal gegeben? Einfach irre!

Kommentare

Einfach nur eine starke Aktion!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.