Oberligist TSG Harsewinkel bekommt Tipps vom Bayern-Trainer Trillerpfeife bestimmt den Takt

Harsewinkel (WB). Die roten Bierkönig-T-Shirts, die Malik St. Claire, Sven Bröskamp und Julian Schüpping am Montagabend tragen, erinnern noch einmal an die Feierlichkeiten rund um den überraschenden Aufstieg der TSG Harsewinkel in die Handball-Oberliga.

Von Dirk Heidemann
Auftakt am Montagabend auf der Laufbahn im Moddenbachstadion: Trainer Manuel Mühlbrandt (Mitte) präsentiert die Neuzugänge der TSG Harsewinkel (von links) Nico Schmeckthal, Albert Kreismann, Sergej Braun und Maik Schröder.
Auftakt am Montagabend auf der Laufbahn im Moddenbachstadion: Trainer Manuel Mühlbrandt (Mitte) präsentiert die Neuzugänge der TSG Harsewinkel (von links) Nico Schmeckthal, Albert Kreismann, Sergej Braun und Maik Schröder. Foto:   

Vier Wochen später bittet Trainer Manuel Mühlbrandt auf der Laufbahn des Moddenbachstadions zum berühmt-berüchtigten Cooper-Test, der die erste Vorbereitungsphase (bis 14. Juli) einläutet. Für Nico Schmeckthal, neben Sergej Braun (beide HSG Augustdorf/Hövelhof), Albert Kreismann (TV Verl) sowie Maik Schröder (TuS Nettelstedt II) einer der vier Neuzugänge, ist es bereits der zweite Cooper-Test an diesem Tag. Der 22-jährige Vollbartträger, eingeplant als neuer Abwehrchef, steckt in der Ausbildung zum Polizeibeamten. Nach zwölf Minuten Dauerlauf bläst Trainer Manuel Mühlbrandt zum ersten Mal in seine Trillerpfeife und notiert die zurückgelegten Streckenlängen seiner Schützlinge.

"

Es wird in der Oberliga niemanden beeindrucken, dass wir auch nach der 50. Minute noch laufen – das können die anderen auch

Manuel Mühlbrandt

"

»Wir werden im Vergleich zum vergangenen Jahr noch eine Schippe drauflegen müssen. Es wird in der Oberliga niemanden beeindrucken, dass wir auch nach der 50. Minute noch laufen – das können die anderen auch«, wird die in der Verbandsliga überragende Physis der TSG-Jungs laut »Mühle« eine Klasse höher kaum mehr eine Rolle spielen. Dennoch ist der Coach fest davon überzeugt, dass der Klassenerhalt gelingen wird. »Wir werden mindestens zwei Mannschaften hinter uns lassen. Daheim haben wir unsere vom Handball infizierten Zuschauer hinter uns und auswärts lässt es sich auch schön feiern«, so Mühlbrandt, der zudem auf den »Teamspirit« setzt.

Pläne vom Athletiktrainer des FC Bayern München besorgt

Ein abwechslungsreiches Vorbereitungsprogramm soll diesen stärken. Um die Grundlagen zu legen, hat sich »Mühle« entsprechende Pläne von Henrik Frach (Athletiktrainer des FC Bayern München) besorgt. Schwimmen (mit Triathletin Svea Lüdorff von TriSpeed Marienfeld als Trainerin), Volleyball (mit Johanna Müller vom Zweitligisten SV Bad Laer), Boxen (mit Schwimmmeister René Tesche) und Spinning (mit Filippo Venticinque) stehen als Ausgleichssportarten an. Als Teambuilding-Maßnahmen sind eine Teilnahme am Beachhandballturnier in Arnsberg (22. bis 24. Juni) sowie ein Trainingslager in der Schweiz (2. bis 5. August) geplant. An diesem Wochenende wird Benjamin Doherty nach sechsmonatigem Asien-Aufenthalt zur TSG zurückkehren, bis auf Johnny Dähne (Urlaub) ist das Team dann komplett.

Saison 2018/2019: Heimspiele so oft wie möglich am Freitagabend

In der Saison 2018/19 wollen die Harsewinkeler ihre Heimspiele so oft wie möglich am Freitagabend austragen. Die Bewirtung wird in das Foyer der Mehrzweckhalle verlegt, von dort aus wird für die Zuschauer künftig auch der Zugang zur Dreifach-Sporthalle erfolgen. Der alte Eingang wird nur noch als Notausgang genutzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.