Wiedenbrück, Verl, Gütersloh, Rietberg: Fußballer können nicht auf die Plätze Im höherklassigen Sport geht nichts

Gütersloh (dh/cbr). Die Fußballer der höherklassigen Klubs aus dem Kreis Gütersloh haben am Wochenende in der Meisterschaft nicht ganz unerwartet frei.

Auf den Rasenplätzen der höherklassig Fußball spielenden Vereine findet am Wochenende kein Sport statt.
Auf den Rasenplätzen der höherklassig Fußball spielenden Vereine findet am Wochenende kein Sport statt. Foto: Wolfgang Wotke

SC Wiedenbrück in Ahlen

Trotz des Ausfalls einiger Stammkräfte wie Neco Mohammad (Oberschenkelverletzung) oder Yannick Geisler (Gelbsperre) hätte der SC Wiedenbrück gerne gegen Rot-Weiss Essen gespielt. Doch im Wiedenbrücker Jahnstadion ist die Rasenseite vor der Tribüne vereist. »Damit wir vor allem den in der vergangenen Woche in Aachen nicht einsatzfähigen Akteuren wie Robin Twyrdy, Tristan Duschke und Viktor Maier Spielpraxis geben können, haben wir ein Testspiel bei Rot-Weiß Ahlen vereinbart«, sagt SCW-Trainer Björn Mehnert. Die Partie findet an diesem Samstag um 13.15 Uhr beim Oberligisten statt.

SC Verl: BVB sagt ab

Die unendliche Geschichte geht weiter: Auch die Auswärtspartie des SC Verl bei der U23 von Borussia Dortmund ist erneut abgesagt worden, da der Rasen im Stadion Rote Erde unbespielbar ist. Für Hin- und Rückspiel zwischen Verl und Dortmund gibt es aktuell keine neuen Termine. »Schade, ich hätte gerne die Eindrücke aus der Niederlage gegen Düsseldorf sofort wieder wettgemacht«, so Trainer Guerino Capretti, der wie einige Spieler von einer Grippewelle betroffen ist. Statt Spiel steht Training an, die kranken und verletzten Akteure wie Nico Hecker (sein Cut wurde mit neun Stichen genäht) und Gianluca Marzullo (Verletzung beim U21-Spiel) können sich erholen.

FC Gütersloh

»Aus Betreibersicht ist im Stadion kein Fußballspiel möglich«, teilt Wilhelm Kottmann, Leiter des Fachbereichs Kultur und Sport der Stadt Gütersloh, am Freitag mit. Das für Sonntag angesetzt Oberliga-Spiel des FCG gegen die U23 von Arminia Bielefeld im Heidewald fällt somit aus. »Der Rasen ist holprig und angefroren, man sackt drei bis vier Zentimeter ein. Wir müssen eine Tauphase abwarten, damit dann der Platz gewalzt werden kann«, sagt Kottmann. Dafür bestreitet das Team von Fatmir Vata am Sonntag um 13 Uhr im Sportzentrum Süd einen Test gegen Westfalia Rhynern.

Landesliga: Derby fällt aus

Das Rietberger Stadtderby zwischen Rot-Weiß Mastholte und Viktoria in der Landesliga ist am Freitag abgesetzt worden. Grund: »Die Stadt hat im Hinblick auf die anhaltenden Frosttemperaturen alle Plätze im Stadtgebiet gesperrt«, teilt RWM-Sprecher Jürgen Schlepphorst mit. Die am vergangenen Wochenende ausgefallene Heimpartie der Rot-Weißen gegen den SV Eidinghausen-Werste ist von Staffelleiter Friedhelm Spey für Ostermontag, 2. April, um 15 Uhr neu angesetzt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.