Torjäger ist zu Landesligist RWM zurückgekehrt – Spielausfälle drohen Meincke setzt auf Gockel

Gütersloh (WB). Mal friert’s mal taut’s – mal regnet’s mal schneit’s: In der Fußball-Landesliga, die an diesem Wochenende wieder loslegen soll, sind aufgrund des wechselhaften Winterwetters zahlreiche Begegnungen gefährdet. »Ich befürchte sogar eine Generalabsage vom Staffelleiter«, unkt Wolfgang Grübel, Teammanager der Rietberger Viktoria.

Von Uwe Caspar
Kampf um den Ball: Marc Polder, Westernkottens Routinier (rechts), blockt den Rietberger Wadim Reger ab. Viktoria gewinnt das Hinspiel mit 2:1. Am Sonntag kommt es nun zur Revanche in Rietberg – doch auch diese Landesliga-Partie ist gefährdet.
Kampf um den Ball: Marc Polder, Westernkottens Routinier (rechts), blockt den Rietberger Wadim Reger ab. Viktoria gewinnt das Hinspiel mit 2:1. Am Sonntag kommt es nun zur Revanche in Rietberg – doch auch diese Landesliga-Partie ist gefährdet. Foto: Uwe Caspar

Selbst der relativ wetterfeste Rietberger Hybridrasen – angesetzt ist hier für Sonntag die Partie zwischen der Viktoria und dem Tabellendritten SuS Bad Westernkotten – befindet sich laut Grübel in einem »grenzwertigen Zustand«. Personell hat es beim Aufsteiger in der Winterpause kaum Veränderungen gegeben. Paul Suchy, der schon in der Hinrunde kaum zum Einsatz kam, steht aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Und aus dem erhofften Comeback des im vergangenen Herbst am Rücken operierten Lennart Kleygrewe wird nichts: Die Wirbel sind nicht so zusammengewachsen, wie es sich die Ärzte gewünscht hätten. Somit ist für den Nachwuchsstürmer, der schon mit dem Lauftraining begonnen hatte, die Saison endgültig beendet. »Wir müssen mindestens noch 14 Punkte holen«, lautet Wolfgang Grübels Vorgabe.

Rot-Weiß Mastholte

Dierk Meincke möchte zwar unbedingt um die ersten Punkte in diesem Jahr kämpfen. Doch der RWM-Coach bezweifelt stark, dass das Heimspiel gegen SV Eidinghausen-Werste ausgetragen werden kann. »Unser Platz ist knüppelhart«, berichtet Meincke. Bis auf Jan Siefert (Knieverletzung) sind alle Mann an Bord. Der lange verletzt gewesene Pascal Claren muss sich allerdings noch ein paar Wochen gedulden, bevor er sein Team im Abstiegskampf voll unterstützen kann. Mit dem vom SC Verl zurückgekehrten Alexander Gockel (Meincke: »Dank seiner wichtigen Tore in der Schlussphase der vergangenen Saison konnten wir den Klassenerhalt sichern«) und Ardian Ibrahimi (zuletzt SuS Bad Westernkotten davor FC Gütersloh) vermeldet RWM zwei Zugänge. Ausgeschieden sind Markus Rieger (Ziel unbekannt) und Patrick Kahr, der zum Kreisligisten VfL Geseke gewechselt ist.

SC Verl U 21

Zwei Abmeldungen an der Poststraße: Ozan Kir (zur Spvg. Brakel) und Serkan Akman (zum TSV Oerlinghausen) haben den SCV verlassen. Dafür sind Patrick Richter (zuletzt SC Herford) und Dominik Hörster (zuletzt SW Sende) gekommen. Vier Akteure aus der »Dritten« sind dazugestoßen: Robin Klois, Farhat Mansouri, Lukas von Prondzinski und Burak Bildirin. Routinier Gian Luca Lin-stromberg hat seinen Fußbruch auskuriert und wird bald ins Training einsteigen können. »Wir werden bis zum letzten Spieltag um den Ligaverbleib kämpfen müssen«, meint Trainer Julian Hesse vor der schweren Auswärtsaufgabe beim Spitzenreiter VfL Theesen. Trotzdem wolle man sich dort »nicht verstecken«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.