Gütersloher Boxgala um Spitzenkampf erweitert: Kommt Jack Culcay? Ex-Weltmeister schlägt zu und TV-Sender »Sky« überträgt

Gütersloh (WB). Bereits vor der Pressekonferenz am nächsten Montag überschlagen sich die Ereignisse: Die Internationale Box-Nacht in Gütersloh ist um einen absoluten Spitzenkampf ergänzt worden. Ein ehemaliger Weltmeister wird am 10. März in der Stadthalle in den Ring steigen.

Von Christian Bröder
Freut sich auf sein »Heimspiel«: Der in Gütersloh aufgewachsene Berliner Arman Torosyan (links) kämpft am 10. März in der Stadthalle um den IBF-Europameistertitel. Neben ihm startet bei der Boxnacht auch ein ehemaliger Weltmeister.
Freut sich auf sein »Heimspiel«: Der in Gütersloh aufgewachsene Berliner Arman Torosyan (links) kämpft am 10. März in der Stadthalle um den IBF-Europameistertitel. Neben ihm startet bei der Boxnacht auch ein ehemaliger Weltmeister.

Das Geheimnis, um wen es sich dabei handelt, wollen der Box-Club Gütersloh und die AGON Sports & Events GmbH aus Berlin erst zu Beginn der nächsten Woche lüften. Nach Informationen des WESTFALEN-BLATTes handelt es sich bei dem Top-Athleten um erfolgreichen Amateur- und Profiboxer Jack Culcay (32).

Vom Sauerland-Stall verpflichteter Hochkaräter

Die Ausrichter der Box-Veranstaltung ließen am Mittwoch in einer Medienerklärung durchblicken, dass es sich um einen Hochkaräter handelt, der »aus den Vertragsfängen« des Berliner Sauerland-Stalls geholt und von AGON verpflichtet worden sei. Das trifft auf Culcay (25 Kämpfe, 22 Siege) zu: Der in Ecuador geborene Deutsche war 2009 Weltmeister im Weltergewicht und hatte im Februar seinen Vertrag mit dem größten deutschen Boxveranstalter gekündigt.

»Sky« sendet live von der vierstündigen Gala

Kommt Culcay? Die große Personalie möchte Dr. Horst-Peter Strickrodt, 1. Vorsitzender des BC Gütersloh, am Mittwochnachmittag im Gespräch mit dieser Zeitung nicht bestätigen. Dafür verrät die Bielefelder Rechtsanwalt aber, welcher namhafte Fernseh-Sender die Kämpfe vierstündige Gala ausstrahlen wird: »Das ist kein Geheimnis. ›Sky­‹ wird unsere Veranstaltung live übertragen.«

Einer, der sich ganz besonders auf Gütersloh freut, ist Arman Torosyan. Der in Jerewan (Armenien) geborene 33-Jährige ist als Schüler aus den Krisenregionen Armeniens und Aserbaidschans nach Deutschland geflohen und in der ostwestfälischen Dalkestadt aufgewachsen.

"

Gütersloh ist meine Heimatstadt. Dort boxen zu dürfen, ist für mich eine sensationell gute Sache.

Arman Torosyan

"

Der mittlerweile in Berlin lebende dreifache Familienvater freut sich nun auf eine Reise in die Vergangenheit: »Es ist der Hammer! Gütersloh ist meine Heimatstadt. Dort boxen zu dürfen, ist für mich eine sensationell gute Sache. Ich bin heiß und gut vorbereitet«, kündigt Torosyan gegenüber dieser Zeitung an. Ihn verbindet übrigens mit Jack Culcay ebenso eine sehr enge Freundschaft wie mit dem ehemaligen WBO-Weltmeister Arthur Abraham.

Ticketverkauf startet am 19. Februar

Arman Toroysan wird bei seinem »Heimspiel« den Hauptkampf im Super-Weltergewicht bestreiten und will IBF-Europa meister werden. Daneben locken zwei weitere Titelkämpfe im Schwergewicht sowie natürlich der Spitzenkampf mit dem Ex-Weltmeister. Dieser steht bereits am nächsten Montag bei der Pressekonferenz Rede und Antwort, bevor er am 10. März die Fäuste sprechen lassen will. Strickrodt ist sicher: »Das Publikum darf sich dann auf absolute Topkämpfe freuen, die Weltspitzen-Niveau bieten.«

Der Ticketverkauf startet am Montag, 19. Februar. Karten sind erhältlich beim Box-Club Gütersloh sowie bei der Firma MBE in der Carl-Bertelsmann-Straße 14.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.