Gütersloh Bulat und Predanic zum FCG

Gütersloh (dh). Der FC Gütersloh hat seine beiden letzten noch offenen Plätze im Kader besetzt. Die beiden offensiven Mittelfeldspieler Muhammed Bulut und Matic Predanic werden den Fußball-Oberligisten verstärken.

Trainer Fatmir Vata freut sich beim FCG über die Verpflichtungen von Muhammed Bulut und Matic Predanic.
Trainer Fatmir Vata freut sich beim FCG über die Verpflichtungen von Muhammed Bulut und Matic Predanic. Foto: Wolfgang Wotke

Der 21-jährige Slowene Predanic hatte sich bereits seit Wochen beim FCG im Training befunden. Bulut (27), in Ahlen geboren, war zuletzt in der 2. türkischen Liga aktiv und spielte in der Saison 2011/12 für den SC Wiedenbrück (17 Einsätze, drei Tore). »Er hat unser Heimspiel gegen Rheine gesehen und wollte unbedingt zu uns«, sagt FCG-Trainer Fatmir Vata, der sich ausdrücklich bei einem Sponsor bedankt, der die Verpflichtung in Kombination mit einem Jobangebot möglich gemacht hat.

Die Pässe sind seit dem 31. August in Duisburg beantragt

Beide werden dem FCG am Sonntag im Heimspiel gegen Aufsteiger SC Hassel allerdings noch fehlen. Die Pässe sind seit dem 31. August in Duisburg beantragt, so dass mit einer Spielgenehmigung erst in der kommenden Woche gerechnet werden kann. Zudem muss das punktlose Tabellenschlusslicht auf Simon Schubert (Gelb-Rot-Sperre) und eventuell auch Lars Beuckmann (erkrankt) verzichten – dann würde die komplette Innenverteidigung ausfallen. Bei Lars Schröder (Leistenprobleme) will Fatmir Vata kein Risiko eingehen und den Torjäger zunächst auf der Bank lassen. Somit könnte Serge McNichol Strickland, der zuletzt beim TSV Marl-Hüls sechs Großchancen ausließ, eine weitere Chance bekommen.

"

Marc Hunt und ich haben versucht, im Trainings Spaß zu verbreiten, damit die Jungs den Kopf frei bekommen.

Fatmir Vata

"

Wie der FCG vor einer Woche die Partie trotz 2:1-Führung in der Nachspielzeit noch mit 2:3 aus der Hand geben konnte, ist Vata nach wie vor schleierhaft. Nach Tagen der Tristesse (»Die Mannschaft war schwer angeschlagen«) blickt der Coach nun wieder nach vorne. »Wir wollen uns endlich einmal für unsere Leistung belohnen«, hofft der Ex-Profi darauf, dass sein Team jetzt endlich den ersten Saisonsieg einfahren kann. »Marc Hunt und ich haben versucht, im Training Spaß zu verbreiten, damit die Jungs den Kopf frei bekommen. Sie brauchen nun dringend ein Erfolgserlebnis«, sehnt Vata den Heim-Dreier herbei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.