2499 Zuschauer bei der Stadion-Eröffnung gegen den Fußball-Bundesligisten SC Verl trotzt Bayer 04 ein 1:1 ab

Verl  (WB). Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen und Trainer Roger Schmidt (49) mussten sich am Freitagabend im ersten Testspiel zur neuen Saison beim ostwestfälischen Regionalligisten SC Verl mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben. 2499 Zuschauer haben die Partie im Rahmen der Stadion-Eröffnung der Verler Sportclub-Arena verfolgt.

Levin Öztunali (rechts), Enkel von Fußball-Legende Uwe Seeler, und Bayer Leverkusen haben sich bei Daniel Mikic und dem SC Verl mit einem 1:1 zufrieden geben müssen.
Levin Öztunali (rechts), Enkel von Fußball-Legende Uwe Seeler, und Bayer Leverkusen haben sich bei Daniel Mikic und dem SC Verl mit einem 1:1 zufrieden geben müssen. Foto: Carsten Borgmeier

Bei seiner Rückkehr zu seinem Ex-Verein, für den er selber sieben Jahre lang gespielt hatte, erkannte Schmidt die für 2,2 Millionen Euro umgebaute Spielstätte kaum wieder: »In so einem Stadion hätte ich früher auch gerne gespielt«, gab sich der 49-Jährige locker. Schwer taten sich dagegen seine Akteure, die am Nachmittag bereits eine Einheit im Rahmen des Kurztrainingslagers in Marienfeld absolviert hatten und zu denen auch die beiden Olympia-Teilnehmer Lars Bender und Julian Brandt zählten. Beide scheiterten ebenso am Verler Schlussmann Robin Brüseke wie Stürmerstar Stefan Kießling oder Karim Bellarabi. Als bereits alles nach einem 0:0 aussah, foulte Bayer-Neuzugang Danny Da Costa den Verler Jannik Schröder. Den fälligen Strafstoß verwandelte SCV-Neuzugang Sinisa Veselinovic zum 1:0 (86.). Kurios: Nur zwei Minuten später sorgte er mit einem Eigentor nach einem abgefälschten Kopfball von Ömer Toprak für das 1:1 (88.). Bayer-Coach Schmidt: »Wir sind erst seit drei Tagen im Training. Das hat man heute gesehen.«

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Samstag, 16. Juli, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.